L-Welse.com Forum

L-Welse.com Forum (https://www.l-welse.com/forum/index.php)
-   Zucht (https://www.l-welse.com/forum/forumdisplay.php?f=4)
-   -   L134 Zucht (https://www.l-welse.com/forum/showthread.php?t=36273)

Kamilo 23.12.2017 15:36

L134 Zucht
 
Hi Leute bin langsam am verzweifeln,habe mir vor einem Jahr eine Zuchtgruppe l134 3w/4m gekauft.
Bis heute hat es nicht geklappt mit der Zucht .
Was mache ich falsch ?

Aquarium 140l
Wasserwechsel jede Woche 30%
21 Höhlen
Mehrere Wurzeln
Sandboden
PH 7
KH 3 Grad
No2 nicht nachweisbar
Wassertemperatur 28,5 Grad
Besatz 6 L134
4 L184
Mehrere Mischgarnelen.

Filter Eheim Aussenfilter.

Danke für Eure Hilfe !

fisker 23.12.2017 15:50

Ich hab fünf Jahre gewartet...

Walla 23.12.2017 16:08

Hallöchen Kamilo,

ist das Dein Realname?

Also, bei meinen hatte es auch einige Zeit gedauert. Dann schnelle Folgen und dann wieder eine lange Pause.

Man braucht halt Gedult und das ist bei fast allen Welsen so.

Welche Größe/Alter haben die Welse?

Liebe Grüße
Wulf

Acanthicus 23.12.2017 16:16

Moin

an den P. compta haben sich schon so manche die Köpfe zerbrochen, und trotz Änderungen der Parameter, Stimulationsversuchen etc ist nie etwas passiert. Geduld - wie Norbert und Wulf schon sagten. Was du probieren kannst ist eine Senkung des pH-Wertes auf ca. 5,5, das kann funktionieren, muss aber nicht.

lg Daniel

Kamilo 23.12.2017 17:31

Hey danke für die Info ��
Mein richtiger Name ist Kamil
Halte schon seit mehreren Jahren Welse.
Habe die Welse übernommen sollen gut 3 Jahre alt sein Gruß Kamil

Leider ist mir ein Wels gestern kaputt gegangen

Denkt ihr ich soll die Temperatur Mal auf 30 Grad drehen ? Oder ist das egal ob 28,5 oder 30 Grad ?

Schalki 26.12.2017 23:01

Hi,

probiere es mal mit 80% WW jede Woche ( oder auch 2x pro Woche ) und 30Grad. Und den Leitwert unter 100ms drücken. So klappt's bei mir jedenfalls.

fisker 27.12.2017 17:48

Ich habe jahrelang mit Regenwasser gepanscht und als ich die Schnauze voll hatte und "nur noch" normales Leitungswasser genommen habe, wurde abgelaicht...

Kamilo 15.01.2018 20:11

Dankeschön für die vielen Antworten !
Werde alle Tipps Mal ausprobieren .

TirolerWels 16.01.2018 06:06

Stimulationsmöglichkeit
 
Hallo Kamil,

viele Wege führen zum Ziel. Darf mich da meinen Vorrednern anschließen, plötzliche Änderungen von Wasserparametern können zum Ablaichen führen.

Doch meine eigene Erfahrung hat mir einen ganz anderen Ansatz zur Vermehrung gezeigt. Und zwar habe ich eine 35er WF Gruppe des P. compta in einem 200L Becken. Ich empfehle dir bei vorhandenem Platz die Gruppe aufzustocken, auf ca 15 Tiere.
Anfangs hatte ich auch Startschwierigkeiten, aber die Tiere brauchen halt eine Zeit lang, bis zur Vermehrung. Das kann von einem bis zu fünf Jahren dauern. Geduld ist hier ein Schlüssel zum Erfolg.
Nach ca 2 Jahren hatte ich auch schon viel ausprobiert und nichts hat geklappt.
Dann habe ich das Becken verdrecken lassen, sprich für 2-3 Monate keinen Wasserwechsel, Filter wurde regelmäßig gereinigt und viel Sauerstoff eingetragen, um ein Kippen des Beckens zu verhindern.
Das Wasser ist von ca 300µS/cm auf 700-800µS/cm angestiegen bei einer KH unter 2°dH. Im 3 Monaten verstopfte der Innenfilter immer öfter und ich konnte beobachten, je weniger Strömung, desto mehr borstige Männchen lagen in den Höhlen. Als der Innenfilfter nur noch eine leichte Strömung erzeugte, hatte ich plötzlich 4 Gelege.
Ich separierte die Männchen mit den Röhren in ein sauberes Becken und begann das Zuchtbecken intensiv zu reinigen. Ca 2-3 Tage später die nächsten Gelege.
Durch diese Technik sind dann innerhalb von einer woche 8 Gelege zu stande gekommen.
Ca 1 Woche später, wechselte ich wieder das Wasser (60%) und plötzlich stellten die L134 alle Laichaktivitäten ein.
Um den Tieren eine Pause zu gönnen, pflegte und fütterte ich die Tiere ca 5-6 Monate ohne Stimulationen. Nebenbei wuchsen die WFNZ heran, stolze 150 Stück sind tatsächlich groß geworden.
Nach dieser Pause startete ich wieder dasselbe Experiment und ich kann dir nur sagen es hat wieder ausgezeichnet funktioniert.

Ich war zufrieden und hatte nun, eine für mich sehr zuverlässige Technik gefunden.
Einige Kollegen fragten mich nach dem "Geheimniss" der vielen NZ und ich gab ihnen die gleichen Infos. Natürlich riet ich ihnen die Zuchtgruppen aufzustocken und siehe da, bei 3 von 4 Leuten hat die Methode funktioniert.

Diese Technik habe ich dann bei einigen Panaqolus Arten angewandt, somit konnte ich L374 Gottwald/L374 Transfish Variante, L306 und L397 vermehren.

LG Manu

L-46Fan78 20.04.2018 10:06

Zitat:

Zitat von Kamilo (Beitrag 244984)
Hi Leute bin langsam am verzweifeln,habe mir vor einem Jahr eine Zuchtgruppe l134 3w/4m gekauft.
Bis heute hat es nicht geklappt mit der Zucht .
Was mache ich falsch ?

Aquarium 140l
Wasserwechsel jede Woche 30%
21 Höhlen
Mehrere Wurzeln
Sandboden
PH 7
KH 3 Grad
No2 nicht nachweisbar
Wassertemperatur 28,5 Grad
Besatz 6 L134
4 L184
Mehrere Mischgarnelen.

Filter Eheim Aussenfilter.

Danke für Eure Hilfe !

Hallo
Vielleicht solltest du mal ein Pärchen separieren :-)
Gruß


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:18 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum