L-Welse.com Forum

L-Welse.com Forum (https://www.l-welse.com/forum/index.php)
-   Südamerika - sonstige Welse (https://www.l-welse.com/forum/forumdisplay.php?f=20)
-   -   Mikrogeophagus ramirezi mit L 236? Möglich bei Zucht? (https://www.l-welse.com/forum/showthread.php?t=36070)

NewBlue 19.05.2017 11:32

Mikrogeophagus ramirezi mit L 236? Möglich bei Zucht?
 
Hallo Forum,

Ich bin im Moment an der Planung über eine Umgestaltung zu einem Südamerika Becken. Die Außenmaße sind 150x60x50. Gefiltert wird mit 2x JBL Crystal-Profi 901e. Beleuchtet wird das ganze mit 2x Juwel Helialux 1500. Was die Wasserwerte angeht bin ich dank Osmoseanlage sehr variabel. Temperatur im Becken wird wegen den gewünschten L-Wels L236 bei 27 Grad liegen. Mein aktueller Besatz sind:

5x Netz-pinselalgenfresser
5x Scalar (3x Gold, 1x Albino, 1x Schwarz) (wird übernommen)
1x Netzschmerle
19x Kardinalsfisch (kommen def. In ein anderes Becken)
4x Otocinclus (wird übernommen)
2x L448 (wird übernommen)

Im "neuen" Becken sind geplant:

5x L236 (Zucht angestrebt)
10-30 Corydoras Julii (Zucht angestrebt)

jetzt zu meiner Frage:
Kann ich ca. 6-8 Mikrogeophagus Ramirezi (Südamerikanischer Schmetterlingsbuntbarsch) zu den Welsen stecken ohne das die Zucht durch Raubüberfalle gefährdet wird?
Außerdem möchte ich noch eine Schwarmfischart für den Mittleren/oberen Bereich dazu setzten. Könnt ihr da einen empfehlen?

Danke schon mal im voraus ;)

Vg Domi

similima 19.05.2017 18:42

Hallo Domi,

aus meiner Sicht sind die Ramis für Kleine L236 auch nicht gefährlicher als die Skalare. Wenn Du genug Versteckmöglichkeiten hast kann sicher was durch kommen, oder Du wartest bis man irgendwo einen Jungfisch sieht und gehst dann suchen. Natürlich ist eine Zucht im Gesellschaftsbecken meist nicht sehr effizient.

Viele Grüße
Frank

NewBlue 21.05.2017 20:52

Hallo Frank, danke für deine Antwort. Werde mir nochmals überlegen wie ich das mit dem Besatz wird. Evtl. Werden sogar die Skalare dann weichen. Aktuell hat das künftige wohlbefinden der Welse oberste Priorität. Vielleicht werde ich es aber auch nur ausprobieren da die Welse sowieso einen geraume Zeit brauchen um überhaupt Paarungsbereit zu werden (ich bekomme ca. 3 Monate alte Jungtiere).

Vg Domi

de Uschle 26.05.2017 10:49

Hallo Domi,

du hast hoffentlich nicht vor die 3 Monate alten Jungfische in das Becken zu setzen? Unter Garantie werden die dir dann entweder verhungern oder verkümmern. Ich würde dir empfehlen die Jungwelse in einem separaten Aufzuchtbecken erst einmal auf mindestens 6cm zu ziehen, bevor du sie ins große Becken setzt. Dann sind sie auch in einem Gesellschaftsbecken konkurrenzfähig.

Wenn es dann irgendwann einmal soweit ist, dass deine Hypancistrus Nachwuchs haben, würde ich mir weniger Gedanken um die kleinen Microgeophagen oder Pterophyllum, sondern zunächst einmal um die Netzschmerle machen. ;)

Ich selbst pflege in einem meiner Welsbecken als Schwarmfisch den Salmler Hemigrammus stictus, der auch groß genug ist um nicht von deinen Skalaren gefressen zu werden und die hohen Temperaturen sehr gut verträgt.

similima 27.05.2017 11:46

Moin,
die Netzschmerle und die Siamensis kommen nicht mit ins Becken, da steht ja keine (wird übernommen) dahinter, oder.
Ansonsten stimmt natürlich das 3 Monate alte Jungtiere nicht in eine Gesellschaftsbecken gehören.
Gruß
Frank


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:07 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum