Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.10.2014, 10:16   #7
Norman
Wels-Punk
 
Benutzerbild von Norman
 
Registriert seit: 25.02.2003
Beiträge: 1.757
Images: 2
Hallo Michael,

Zum schwarzen Sand...
Da es wenig ratsam ist in seinem Becken braunes Milchwasser zu erzeugen um möglichst naturnahe Habitate nachzubilden ist dunkler Boden nicht wirklich schlecht. Ich habe auf hellen Böden aber auch keine negativen Erfahrungen gemacht. Hier braucht es allerdings ein paar überhängende Wurzeln oder ähnliches worunter sich die Tiere gern zurück ziehen.
Meine Frage dazu: Ist der schwarze Sand wirklich sehr fein und hat abgerundeten Ecken? Viele Basaltsande sind z.B. leider extrem scharf, was gerade bei Welsen die sich eingraben langfristig zu Entzündungen führen wird. Hast Du dir den Sand mal unter dem Mikroskop angesehen?

Die Artemia Nauplien werden auf Dauer zu klein sein, die Tiere 'stehen drauf' wenn sie etwas zu fassen bekommen. Gefrostete (ausgewachsene) Artemia werden z.B. sehr gern gefressen.

Viele Grüße
Norman
__________________
www.loricariinae.com
Norman ist offline   Mit Zitat antworten