Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.12.2015, 06:41   #2
Fischray
BSSW-Nord
 
Benutzerbild von Fischray
 
Registriert seit: 20.12.2003
Beiträge: 6.076
Images: 500
Hi Catha

Man sollte es mal anders betrachten.
Der alte Bodengrund hatte sehr viele Bakterien und Keime angesammelt.
Durch den neuen Bodengrund ist die Keimbelastung gesunken.
Also die Wasserqualität ist kurzfristig gestiegen.
Das regt wiederum das Wachstum an.
Nur baut der Bodengrund auch Abfallprudukte ab, wenn er
eingelaufen ist wie ein Filter.
Daher sollte man bei neuem Bodengrund häufiger Wasserwechsel
machen und auf Nitrit achten.

Gruß Ralf
__________________
Fischray ist offline   Mit Zitat antworten