L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Aquaristik allgemein > Aquaristik allgemein
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Aquaristik allgemein Alle Bereiche, die nicht durch andere Foren abgedeckt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.08.2012, 19:38   #1
pumelmuck
Jungwels
 
Benutzerbild von pumelmuck
 
Registriert seit: 30.11.2011
Beiträge: 26
Erfahrung mit Wurzeln

Hallo Wels Freunde
War heute im Aquaristik Laden mit dem Panda Bären Kö..-Zoo
Da war ein schönes Schaubecken
Die hatten als Deko Aeste was mich nur wunderte ist die Aeste sind eigentlich für Vogelkäfige die wären von Java ? Es wäre von einem Kaffebaum ???????
Hatt jemand Erfahrung mit solchen Holz ??
Sieht echt toll aus und nimmt auch nicht so viel Platz Weg
Der Einrichter hatt sie mit Silikon mit einander Verbunden so konnten sie auch nicht auftreiben
Gruß Michel
pumelmuck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2012, 19:03   #2
Fischray
BSSW-Nord
 
Benutzerbild von Fischray
 
Registriert seit: 20.12.2003
Beiträge: 6.195
Images: 500
Hi Michel

Solange es nicht gammelt, sollte es gehen.
Wenn es moderig wird, solltest du es entfernen.

Gruß Ralf
__________________
Fischray ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2012, 11:03   #3
JimGeoinf
Wels
 
Benutzerbild von JimGeoinf
 
Registriert seit: 23.12.2008
Beiträge: 89
Hi Michael,

viele haben Äste im Aquarium, z.B. von der Korkenzieherhasel. Wie Ralf schon schreibt solange es nicht gammelt, oder das Holz irgendwie behandelt wurde ist es kein Problem.
__________________
Gruß Martin
JimGeoinf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2012, 21:33   #4
pumelmuck
Jungwels
 
Benutzerbild von pumelmuck
 
Registriert seit: 30.11.2011
Beiträge: 26
Hallo,
danke für eure Antworten
Na dann mal schauen ob ich mir welche ins Becken stelle
Gruß Michael
pumelmuck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2012, 12:04   #5
plattfisch
L-Wels King
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 810
Hallo
Muß die Korkenzieherhasel denn irgend wie trocknen?
Oder abschneiden und ins Becken,mit Rind aber ohne Blätter?
Oder wie ?

Mfg Jürgen
plattfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2012, 20:54   #6
philippe
Babywels
 
Benutzerbild von philippe
 
Registriert seit: 14.10.2011
Beiträge: 5
Hallo

Bloss keine frischen Äste!
Nur abgestorbene und trockene sollten ins Becken. Auch tote Wurzeln von Laubbäumen gehen, meine L374 sind richtig gerne auf dieser Wurzel.

Gruss Philippe
__________________
Paracheirodon axelrodi, Hyphessobrycon rosaceus 'White fin', Hyphessobrycon sweglesi, Hyphessobrycon erythrostigma, Pterophyllum leopoldi, Apistogramma cacatuoides, Hemigrammus bleheri
Corydoras panda, Corydoras aeneus, Corydoras pulcher, Corydoras axelrodi, Corydoras trilineatus
L137, L181+, L189+, L260, L333+, L374+, L400+, Otocinclus vittatus
Red Fire, Yellow Fire, Blue Pearls, Blue Bee, Amanos
philippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2012, 16:39   #7
Suckermouth Jo
Welspapa
 
Benutzerbild von Suckermouth Jo
 
Registriert seit: 30.03.2010
Beiträge: 114
Images: 2
Hallo
Bei mir war sogar eine kommerzielle Mangrovenwurzel die innnen gefault hat eine Quelle nachweislich hoher PO4 Werte im Wasser mit verbundenem beharrlichem Blaualgenproblem.
Also ein wachsames Auge tut Not.
Gruss
Jo
Suckermouth Jo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2012, 10:23   #8
JimGeoinf
Wels
 
Benutzerbild von JimGeoinf
 
Registriert seit: 23.12.2008
Beiträge: 89
Hi Jürgen,

[quote=plattfisch;218600]
Muß die Korkenzieherhasel denn irgend wie trocknen?
[\QUOTE]

die Meinungen dazu sind gespalten, die einen sagen kann sofort rein und die anderen sagen erst trocken. Ich persönlich gehöre zu der trocken Fraktion. Aber egal für welchen Weg du dich entscheidest, die ersten Wochen auf jeden Fall das Holz im Auge behalten. Besonders an Stellen wo es den Boden berührt, erkennt man gut ob es anfängt zu gammeln. Und natürlich die Wasserwerte im Auge behalten.


Zitat:
Zitat von plattfisch Beitrag anzeigen
Oder abschneiden und ins Becken,mit Rind aber ohne Blätter?
Oder wie ?
Blätter, würde ich auf jeden Fall abmachen. Da du sonst zu viel totes organisches Material einbringst.
__________________
Gruß Martin
JimGeoinf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2012, 11:27   #9
buenosbenos
Babywels
 
Registriert seit: 14.08.2012
Beiträge: 8
Hi Ihr.

Hat schon jemand erfahrung mit Weidenwurzeln ?

Gruß Ben
buenosbenos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2012, 14:18   #10
Tim134
Wels
 
Benutzerbild von Tim134
 
Registriert seit: 06.01.2012
Beiträge: 88
Hallo Ben,
lies Dir doch mal das von A4Y

https://www.aqua4you.de/forum_thread24421.html

find ich sehr interessant.
Da werden mehrere Hölzer/Wurzeln beschrieben.

Gruß Sven
__________________

Die Antwort ist 42.
Die Frage muss noch formuliert werden.
Tim134 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wurzeln Reinwald Einrichtung von Welsbecken 144 09.05.2021 08:54
Erfahrung L110 0bully Loricariidae 0 20.11.2011 12:08
1.6.1. Wurzeln Bensaeras Podium F.A.Q. 1 15.11.2007 03:16
Erfahrung mit Scobinancistrus aureatus L014 ??? Waldi Loricariidae 1 18.03.2005 19:53
Wurzeln II Reinwald Einrichtung von Welsbecken 3 03.05.2003 15:36


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:01 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum