L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Aquaristik allgemein > Aquaristik allgemein
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Aquaristik allgemein Alle Bereiche, die nicht durch andere Foren abgedeckt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.07.2006, 19:55   #1
onnasch
Welspapa
 
Benutzerbild von onnasch
 
Registriert seit: 06.03.2006
Beiträge: 172
Images: 2
Beitrag Zuchtanlage Verbesserungsvorschläge erwünscht

Hallo,
überlege mir aus meinem Delta Becken und zwei 112l Becken sowie ein 160 l aus verschiedenen Bezugsquellen abzustoßen und gegen ein durchdachte Lösung für meine Welse aus einem Guss anzuschaffen.

Da ich in meinem Keller nicht machen darf/kann wird die Anlage wie meine jetzigen Becken auch in meinem Schafzimmer stehen. Ein an dieser Stelle stehendes 500l Becken wird bei dieser Aktion ins Wohnzimmer verlagert.

Ich dachte an ein Aluminium Regalsystem und 6 Becken mit den Maßen
80 x 40 x 40 cm und Filterbecken in gleicher Ebene mit den Maßen 80 x 12 x 40 cm welches mit vorgefilterten Steigrohren verbunden ist. (Siehe Skizze). Und für den Rücklauf wollte ich je Becken zwei Tschechische Luftheber verwenden. Ich habe dadurch einen großen HMF ohne Volumenverlust und leicht zu säubernde Vorfilter. Habe viele dieser Komponenten schon einzelnd im Einsatz gesehen.

Auch fehlen mir gute Lösungen für den Wasserwechsel.
Ich hatte mal an ein Magnetventil
in Verbindung mit einem Schwimmschalter gedacht sehe jedoch aufgrund des Kupfers in den Geräten davon ab.

Auch kann ich aufgrund fehlender Warmwasseranschlüsse nur kaltes Wasser in meine Becken leiten. Möchte aber keine Durchlauferhitzer Verwenden da das innere aus Kupferleitungen besteht. Eine Möglichkeit zur Wasserlagerung habe ich nicht.

Über eure Anregungen und Ideen freue ich mich.

Gruß

Alex
onnasch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2006, 20:17   #2
Volker D.
 
Beiträge: n/a
Hallo Alex

Ich würde kein Extrabecken nehmen, lieber grössere Becken mit 3 Kammern oder Hmf.
Auch bietet sich der Maximalfilter an. Diese benutze ich nur.

Dein Steigrohr was in das Filterbecken führt muss bestimmt 30 mm Durchmesser haben, damit das Filterbecken nicht leerläuft. Bei nur einem Luftheber.
Wenn dein Vorfilter schon leicht zu ist, kommt gar nichts mehr an, da nichts angesaugt wird.

Warum hast du was gegen WW mit kalten Wasser.

Ich mache es generell so, die Temp fällt je nach Jahreszeit von ca. 29 auf ca. 22°- 23° ab, innerhalb 10 min.
Geschadet hats den Tieren nie.

Für den WW benutze ich einen Schlauch mit Kugelhähnen an beiden Seiten.
Den hänge ich ins Becken und Duschtasse, lasse Wasser ab, dann angeschlossen am Duschschlauch wieder in die Becken zum füllen.
Den Schlauch lasse ich immer voll Wasser, so brauche ich nie wieder ansaugen.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2006, 20:28   #3
onnasch
Welspapa
 
Benutzerbild von onnasch
 
Registriert seit: 06.03.2006
Beiträge: 172
Images: 2
Hallo Volker,
das mache ich auch so.
Doch durch meinen Carbonit Filter habe ich eine Durchflussgeschwindigkeit von 1-2l in der min. Bei 1800 l sind das locker 12 h für den Wasserwechsel und kaum pass ich nicht auf steht die Wohnung unter Wasser.
Alex
onnasch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2006, 20:48   #4
Volker D.
 
Beiträge: n/a
12 STd für nen WW?

Unfassbar.
Warum brauchst du denn den Filter?

Es gibt Niveauwächter, die bei Nässe ein Magnetventil schalten können.
Ist aber, so glaub ich ne teure Lösung.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2006, 20:55   #5
onnasch
Welspapa
 
Benutzerbild von onnasch
 
Registriert seit: 06.03.2006
Beiträge: 172
Images: 2
Hallo Volker,

Ich habe Oberflächenwasser.
Dadurch habe ich zwar super weiches Wasser aber auch viele Giftstoffe im Wasser.
Die Magnetventile sind doch aus Kufer?

Da tausche ich ein übel durch ein größeres.
Alex
onnasch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2006, 21:11   #6
Volker D.
 
Beiträge: n/a
Magnetventil heisst es deswegen, weil das Ventil mit einem Magneten der durch Strom angezogen wird, schliesst oder öffnet.

Das eigentliche Ventil kann aus jedem Material bestehen. Messing, VA, Kunststoff und und und, selbst Lebensmittelecht.

Ich sehe da kein Problem.

Hier mal ein link für PVC

https://www.asv-stuebbe.de/index,lan...etventile.html

Geändert von Volker D. (12.07.2006 um 21:13 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2006, 22:07   #7
Fischray
BSSW-Nord
 
Benutzerbild von Fischray
 
Registriert seit: 20.12.2003
Beiträge: 6.134
Images: 500
Hi Alex

Ein Tipp am Rande: deine Anlage sollte nicht zu groß
werden, das macht zu viel Arbeit.



Bevor du deine Anlage baust, solltest du durchs Netz
googeln und die Vor- und Nachteile herausfinden.
Es hilft auch, eingelaufene Anlagen von anderen
Aquarianern zu beschauen.
Im Aquarienverein um die Ecke oder bei einem
Arbeitskreis-Treffen wie dem BSSW wirst du bestimmt
einige Anlagen in deiner Nähe finden.
Meine Automatik beim Wasserwechsel läuft drucklos über
ein Extrabecken mit Schwimmer.

Gruß Ralf
Fischray ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2006, 22:50   #8
Volker D.
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Fischray
Hi Alex

Ein Tipp am Rande: deine Anlage sollte nicht zu groß
werden, das macht zu viel Arbeit.
Gruß Ralf

Zitat:
Zitat von onnasch
Da ich in meinem Keller nicht machen darf/kann wird die Anlage wie meine jetzigen Becken auch in meinem Schafzimmer stehen. Ein an dieser Stelle stehendes 500l Becken wird bei dieser Aktion ins Wohnzimmer verlagert.

Das ist dein Schlafzimmer@ Ralf ?
  Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2006, 23:03   #9
plattfisch
L-Wels King
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 810
Hallo Ralf
Mich würde interessieren was Du fur eine Pumpe hast,oder mehrere?

Mfg Jürgen
plattfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2006, 23:32   #10
onnasch
Welspapa
 
Benutzerbild von onnasch
 
Registriert seit: 06.03.2006
Beiträge: 172
Images: 2
Hallo,
zur vedeutlichung meiner Vorstellung habe ich eine Skizze der Ansicht mit U-Leitung für Luft und Leitungen für Zu und Ab-Wasser.
Ferner habe ich den Freiburger Zoo besucht und dort beim Beckenputz geholfen.
Die Züchter hatten natürlich weitaus einfallsreiche Konstruktionen und Anlagen.
Nur für meinSchlafzimmer sollte Funktion und Design eine Symbose bilden daher kommen auch Pflanzen und Beleuchtung in die Becken.
Aus Konsequenz meiner Besuche fliegen alle meine Aussenfilter weg.
Auch die Konstruktion des Tschechischen Luftheber wird Einzug in meine Becken nehmen.

Alex
onnasch ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:28 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum