L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Welse > Welcher Wels ist das?
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.12.2004, 20:07   #1
Tanja
Babywels
 
Registriert seit: 28.11.2003
Beiträge: 4
Hallo,

habe ein kleines Problem.
Wir haben 2 Rineloricaria (meinen das es lancelota sind) in unserem Gesellschaftsaquarium.
Wir würden ganz gerne wissen, um welchen genau es sich handelt, vielleicht könnt ihr uns helfen.

Unsere nächste Frage ist vielleicht etwas einfacher.
Die beiden hatten im November schon mal gelaicht, aber der Laich war am nächsten Tag wieder weg.
Gestern haben wir wieder Laich entdeckt und haben das Männchen mit der Röhre in ein freies Aqua gesetzt. Sollten wir das Weibchen auch dazusetzen? Was müssen wir noch alles beachten?

Gruß Tanja
Tanja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2004, 21:46   #2
Panaque nigrolineatus
1, 2, Polizei...
 
Registriert seit: 25.01.2003
Beiträge: 635
Hallo!
Ich tippe auch mal auf lanceolata!
Das Weibchen muss net dazu....hat ihren Teil ja schon getan!
Beachtet....bissl strömung genug sauerstoff fertig! :hi:
__________________
Mit welsigem Gruß
Panaque nigrolineatus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2004, 22:44   #3
Norman
Wels-Punk
 
Benutzerbild von Norman
 
Registriert seit: 25.02.2003
Beiträge: 1.757
Images: 2
Hallo Tanja,

Es ist ein lanceolata. Allerdings gehört die Art seit 2002 nicht mehr zur Gattung Rineloricaria sondern zu Hemiloricaria.

Beachten müsst ihr nicht mehr viel. Nur für ausreichend Futter sorgen wenn die Jungen geschlüpft sind und den Dottersack aufgezehrt haben.

viele Grüße
Norman
__________________
www.loricariinae.com
Norman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2004, 23:03   #4
Tanja
Babywels
 
Registriert seit: 28.11.2003
Beiträge: 4
Hallo,

danke für die Antworten.
Freu mich so, das es bis jetzt klappt.
Was sollte ich denn an Futter da haben?
Ich habe Mircowürmchen und Artemianauplien.
Pantoffels wollen bei uns irgendwie nicht.

Gruß Tanja
Tanja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2004, 23:27   #5
Stefan
L-Wels King
 
Benutzerbild von Stefan
 
Registriert seit: 14.06.2003
Beiträge: 955
Hallo Tanja !

Es gibt einen Mergus-Welsatlas Band I von Evers und Seidel (Autoren).
Auf den Seiten 644 - 651 findest Du eine kleine Auswahl an Varianten von Rineloricaria lanceolata oder nach neuerer Bezeichnung Hemiloricaria lanceolata.
Die "genaue" R. oder H. lanceolata Bestimmung ist so gut wie unmöglich.

Ich würd die Röhre mit der Papa-Hexe in einen Aufzuchtkasten tun und die jungen Hexen darin vier Wochen aufpäppeln - aber das mußt Du allein entscheiden. In einem Extra-Aquarium, das gut eingefahren ist und keine Chemiekeulen erdulden mußte, kommen sicher auch einige durch.

Und was bringts 50 oder mehr Hexen zu ziehen, wenn die eh Niemand möchte.

Achja, komische Rückenflosse - Ist Dein Wasser sehr hart ? Wie lang hast Du die Welse ? Ab welcher Größe ?
__________________
Bis dann - dann, Stefan !
Stefan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2004, 23:47   #6
Panaque nigrolineatus
1, 2, Polizei...
 
Registriert seit: 25.01.2003
Beiträge: 635
Ach und falls du Junge durchbekommst, würde mich mal das Geschlecht und die Temperatur des Beckens in dem sie geschlüpft sind, interessieren! Ich habe ca. 50 Tiere gehabt und kein Weibchen dabei!
__________________
Mit welsigem Gruß
Panaque nigrolineatus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2005, 15:53   #7
Das Dee
Babywels
 
Registriert seit: 02.01.2005
Beiträge: 2
Hallo,

ich bin die schlechtere Hälfte von Tanja

Es gehört zwar nicht mehr zur Welsbestimmung, aber die Welse sind geschlüpft und nun stellt sich die Frage, was wir am besten füttern sollen.

Danke für die Hilfe.

Schönen Gruß,
Dirk
Das Dee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2005, 16:12   #8
Norman
Wels-Punk
 
Benutzerbild von Norman
 
Registriert seit: 25.02.2003
Beiträge: 1.757
Images: 2
Hallo Dirk,

Artemia-Nauplien und Cyclops-Nauplien sind für mich einfach noch das Non-Plus-Ultra wenn es darum geht Jungfische zu füttern.
Sind sie erstmal ein paar cm groß kannst du auch gutes geriebenes Trockenfutter und auch Cyclops-Eeze geben.

viele Grüße
Norman
__________________
www.loricariinae.com
Norman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2005, 16:45   #9
Das Dee
Babywels
 
Registriert seit: 02.01.2005
Beiträge: 2
Hallo Norman,

danke für deine rasche Antwort.
Ich hab da aber noch eine Frage:

Müssen wir gezielt füttern, also den Tieren das Futter vor die Nase legen? Das Problem ist nämlich, das wir eine recht große Strömung in bodennähe haben, da würde das Futter sofort weggetrieben.

Schönen Gruß,
Dirk
Das Dee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2005, 17:52   #10
Norman
Wels-Punk
 
Benutzerbild von Norman
 
Registriert seit: 25.02.2003
Beiträge: 1.757
Images: 2
Hi Dirk,

Gerade Hexenwelse (also auch Hemiloricaria-Arten) brauchen das Futter direkt vor dem Maul, sonst verhungern die Jungen regelrecht.
Das Problem ist das sie nicht nach dem Futter suchen.
Hier hilft nur das Abschalten der Strömung oder eine sehr große Futtermenge (hier wird den Jungen immer wieder was vor das Maul gespült).

viele Grüße & viel Glück mit den kleinen
Norman
__________________
www.loricariinae.com
Norman ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:24 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum