L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Welse > Loricariidae
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Loricariidae Alle L-Welse mit und ohne Nummer von Acanthicus bis Zonancistrus

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.09.2016, 11:35   #1
papaharzi
Plecoholiker
 
Benutzerbild von papaharzi
 
Registriert seit: 30.12.2011
Beiträge: 183
Images: 124
Zeichnung bei Hypancistrus zebra / "L046"

Hallo zusammen,

nach langer Schreibabstinenz hier im Forum hätte ich wiedermal einge Fragen...

Vor ca. 2-3 Wochen konnte ich bei meinen L46 - Männchen heftige Höhlen- und Revierkämpfe beobachten, was dazu führte dass ein Tier auf der linken Seite des Hinterkörpers komplett abgeraspelt wurde, d.h. die Zeichnung war in diesem Bereich komplett weg. Einen Tag darauf bemerkte ich dass sich genau da ein Pilz bildete, und der Bereich auch leicht rötlich wurde. Auch ein weiteres Männchen war leicht rötlich am Hinterkörper. Ich habe darauf einige Seemandelbaumblätter in das Becken gegeben und mit Baktopur behandelt. Wieder ein paar Tage darauf war der Pilz komplett verschwunden und die betroffenen Tiere zeigten wieder schöne weiße Grundfarbe, beim abgeraspelten Tier fehlte noch immer die Zeichnung am linken Hinterkörper.

Jetzt ist mir Mitte-Ende vergangener Woche aufgefallen dass beim zuvor abgeraspelten Tier die Zeichnung zurück kam, aber nicht "original", sondern eher wie bei einem L98. Und noch interessanter - auch auf der rechten Seite des Hinterkörpers änderte sich die Zeichnung in Richtung L98, aber anders als die linke Seite.

Vor lauter Freude dass ich nun auch so ein begehrtes Tier mit Sonderzeichnung habe, habe ich gleich einige Freunde kontaktiert, und wurde natürlich aufgefordert das Tier zu fotografieren. Ich bin dann über einen halben Tag auf der Lauer gelegen, und jedesmal wenn das Tier zu sehen war habe ich es leider immer wieder durch das Fokussierlicht der Kamera vertrieben - also kein Foto. Und zerlegen will ich das Becken aktuell auch nicht, da sich gerade ein richtig fettes Weib seit Tagen um die Höhle des dominanten Männchens rumtreibt, das wäre theoretisch mein erst zweites 46er Gelege. Und seit gestern kann ich das "fehlgefärbte" Tier überhaupt nicht mehr finden, aber das Becken ist ja sehr versteckreich eingerichtet (hoffentlich hat es nicht wieder die "Normalzeichnung" angenommen)...

Nun zu meinen eigentlichen Fragen...
Haben sich bei euch schon mal Tiere nach derartigen Ereignissen so umgefärbt?
Kann diese Fehlzeichnung dann auf Dauer so bleiben? Wie hoch stehen da die Chancen?
Oder bekommt das Tier dann wieder Normalzeichnung?
Wie schnell können sich Zebras umfärben?

Danke schonmal!

LG Hannes!
__________________
Mein Bestand: Ancistrus macrophthalmus "LDA 74 / Rio Cinaruco", Ancistrus sp. "Crique Voltair", Ancistrus sp. "L 144", Ancistrus sp. "Rio Tagatyja", Corydoras geoffroy, Corydoras gossei, Corydoras seussi, Guyanancistrus sp. "Crique Voltair", Hemiloricaria cf. platyura "Crique Voltair", Hypancistrus sp. "L 236", Hypancistrus sp. "L 474", Panaqolus sp. "Rio Cinaruco", Peckoltia compta "L 134", Peckoltia sp. "L 205", Peckoltia sp. "L 477", Pseudohemiodon sp. "marbled", Rineloricaria sp. "Rio Tagatyja"

Suche: Zeit, Raum und Geld zur Erweiterung meiner Anlage
papaharzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2016, 14:08   #2
Acanthicus
Junger Hupfer
 
Benutzerbild von Acanthicus
 
Registriert seit: 13.12.2003
Beiträge: 5.933
Images: 2225
Moin Hannes,

1. Verletzte Tiere färben sich meistens nicht so zurück, wie sie einmal aussahen, sondern bekommen eben jene, schräg verlaufenden Linien.

2. Bleibt sie, aber mir ist zumindest ein Exemplar bekannt, das sich zwischendurch auch weiß färbt und dann wieder eine minimal veränderte Linienzeichnung annimmt.

3. Ich denke ja, aber ich kenne noch kein solch ein Exemplar.

4. Das variiert wohl, bei oben genannten Exemplar passiert es ca. alle 6 Monate. Ich kenne einen H. zebra, der in vier Monaten zu einem L 250 wurde und schräge Linien wie in deinem Fall, kommen sogar noch schneller zurück.

lg Daniel
__________________
"L-Welse" : Angehörige der Familie Loricariidae, also auch die ohne L-Nummer(n)!
Acanthicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2016, 21:58   #3
papaharzi
Plecoholiker
 
Benutzerbild von papaharzi
 
Registriert seit: 30.12.2011
Beiträge: 183
Images: 124
Hallo Daniel,

danke für deine Ausführungen. Dann kann ich nur hoffen dass das Tier so bleibt. Obwohl die kleine Fehlfärbung jetzt nicht so spektakulär ist, bin ich trotzdem total happy mit dem Tier, vorallem aber dass es sich nach der Verletzung wieder gut erholt hat.

Ich konnte jetzt doch noch schnell einen Schnappschuss machen, leider nur mit dem Handy ohne Blitz, bitte die schlechte Qualität zu entschuldigen. Sobald vom Blitz der DSLR das Fokussierlicht aufblitzt ist das Tier leider weg...



Das ist die abgeraspelte Seite, die andere Seite des Tieres, also die unverletzte Seite, ist komischerweise noch "abnormaler"...

Danke!

LG Hannes!
__________________
Mein Bestand: Ancistrus macrophthalmus "LDA 74 / Rio Cinaruco", Ancistrus sp. "Crique Voltair", Ancistrus sp. "L 144", Ancistrus sp. "Rio Tagatyja", Corydoras geoffroy, Corydoras gossei, Corydoras seussi, Guyanancistrus sp. "Crique Voltair", Hemiloricaria cf. platyura "Crique Voltair", Hypancistrus sp. "L 236", Hypancistrus sp. "L 474", Panaqolus sp. "Rio Cinaruco", Peckoltia compta "L 134", Peckoltia sp. "L 205", Peckoltia sp. "L 477", Pseudohemiodon sp. "marbled", Rineloricaria sp. "Rio Tagatyja"

Suche: Zeit, Raum und Geld zur Erweiterung meiner Anlage

Geändert von papaharzi (20.09.2016 um 22:01 Uhr).
papaharzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2016, 05:26   #4
rlechner
Wels
 
Benutzerbild von rlechner
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 82
Servus Hannes,

na hoffentlich kommen jetzt nicht die Pappenheimer auf die Idee, ihre normal gefärbten H.zebra abzuraspeln um ein abweichendes Muster zu erhalten...

Bei Schnecken ist das ja häufig der Fall, dass die Gehäuse mechanisch bearbeitet werden, um "neue" Formen anzubieten.

Aber schön, dass die Verletzung wieder so gut verheilt ist, war bei meinen Tieren nicht immer so.

SSchöne Grüße
Roman
rlechner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2016, 18:43   #5
zunder
Wels
 
Benutzerbild von zunder
 
Registriert seit: 17.02.2016
Beiträge: 66
Hallo,
Zwei meiner L46 haben eine leicht andere Musterzeichnung gehabt,
Im Laufe der Zeit hat sie sich aber wieder geändert.
__________________
Mit freundlichen Grüßen
Mike

Ist
-----------------------------------------------------------------------
L46, L66, L165, L200, L270, L333, L387, L400, etc.
Panzerwelse, Barsche uvm.
-----------------------------------------------------------------------
Soll
--------------------------------------------------------
L72
--------------------------------------------------------
zunder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2016, 09:49   #6
papaharzi
Plecoholiker
 
Benutzerbild von papaharzi
 
Registriert seit: 30.12.2011
Beiträge: 183
Images: 124
Hallo,

Zitat:
Zitat von rlechner Beitrag anzeigen
na hoffentlich kommen jetzt nicht die Pappenheimer auf die Idee, ihre normal gefärbten H.zebra abzuraspeln um ein abweichendes Muster zu erhalten...
Ich hoffe mal nicht dass von geisteskranken Vollidioten dann deswegen Tiere absichtlich verletzt werden. Obwohl, im asiatischen Raum könnte ich mir schon vorstellen dass dann Do-It-Yourself-L98-Kits verkauft werden könnten (ein L46, eine Nagelfeile und was antibakterielles...), dort werden ja teilweise Fische auch bewusst verkrüppelt und "tätowiert"...

Zitat:
Zitat von zunder Beitrag anzeigen
Zwei meiner L46 haben eine leicht andere Musterzeichnung gehabt,
Im Laufe der Zeit hat sie sich aber wieder geändert.
Ich hoffe mal dass mein "Spezial" - 46er so bleibt, und falls er sich doch entscheidet wieder Normal-Färbung anzunehmen bin ich ihm auch nicht böse. Mir gefallen alle Linien-Hypancistren, egal ob gerade oder wurmig...aber auch gepunktete Arten finde ich toll...hmm...eigentlich alles welsige...

LG Hannes!
__________________
Mein Bestand: Ancistrus macrophthalmus "LDA 74 / Rio Cinaruco", Ancistrus sp. "Crique Voltair", Ancistrus sp. "L 144", Ancistrus sp. "Rio Tagatyja", Corydoras geoffroy, Corydoras gossei, Corydoras seussi, Guyanancistrus sp. "Crique Voltair", Hemiloricaria cf. platyura "Crique Voltair", Hypancistrus sp. "L 236", Hypancistrus sp. "L 474", Panaqolus sp. "Rio Cinaruco", Peckoltia compta "L 134", Peckoltia sp. "L 205", Peckoltia sp. "L 477", Pseudohemiodon sp. "marbled", Rineloricaria sp. "Rio Tagatyja"

Suche: Zeit, Raum und Geld zur Erweiterung meiner Anlage
papaharzi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Haltung mehrerer L046 - Hypancistrus zebra / L046 katja Loricariidae 2 25.03.2004 14:08
Zebra - Hypancistrus zebra / L046 GastwelsKlaus Loricariidae 11 18.03.2004 17:53
L046 , Pflanzenfresser/Fleischfresser? - Hypancistrus zebra / L046 Red Chipoka Loricariidae 5 29.02.2004 11:39
L046 Sterben ! Hilfe! - Hypancistrus zebra / L046 Rapunzel Loricariidae 20 07.12.2003 17:47
L046 und Wasserwerte - Hypancistrus zebra / L046 HoKo Loricariidae 31 06.03.2003 01:32


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:59 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum