L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Welse > Loricariidae
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Loricariidae Alle L-Welse mit und ohne Nummer von Acanthicus bis Zonancistrus

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.02.2008, 20:23   #1
brian
Babywels
 
Registriert seit: 21.02.2008
Beiträge: 17
Farlowella

Hallo. Ich könnte von einem Bekannten 2-3 ca. 6-8 cm große Farlowella Welse bekommen. Meine Fragen sind folgene:

1. Kann man in der Größe schon Geschlechtsunterschiede sehen?

2.Ab welche Größe sind sie Geschlechtsreif?

3. Bekomme ich eine ausreichende Strömung mit einem HMF Filter hin?

4. Muss ich sonst irgendwas bestimmtes beachten?

Ich Frage deshalb weil mir irgendwie jeder etwas anderes Erzählt.

LG Brian
brian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2008, 21:51   #2
rochen-keeper
Babywels
 
Benutzerbild von rochen-keeper
 
Registriert seit: 11.10.2006
Beiträge: 11
Hallo Brian,
ich geh mal davon aus das Farowella acus gemeint ist...
ich glaub Geschlechtsunterschiede ist schwierig in der Größe...
Oder kann mich jemand eines besseren Belehren???
Geschlechtreife sieht man so in die 15cm??
Das Männchen hat in der Paarungszeit eine beutlich "platteren" Nase, so wird ich es für den Einsteiger erklären...
Meine 7 Faros´s schwimmen in einem Bachbecken 200x50x50cm die laichen dort auch oft ab und ich konnte schon so einige Junge aufziehen...
Das Becken wird mit einen Prof3 bei ca 26-27°C betrieben.
Vier Energiesparlampen beleuchten das ganze...
KH 4, GH 7, Ph7, Leitwert 284, NO2 0, NO3 0,
Ich denke bei deinem HMF sollte auf jeden fall ne...
moment ma ...Wie groß ist eigentlich dein Becken??

Grüße von der Ostsee
Florian
rochen-keeper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2008, 09:04   #3
brian
Babywels
 
Registriert seit: 21.02.2008
Beiträge: 17
Hallo mein Becken ist 80x 50x40cm sollte für den Anfang reichen denk ich mir mal.

LG Brian
brian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2008, 13:02   #4
STFRANKS
Welspapa
 
Registriert seit: 02.08.2003
Beiträge: 172
Hallo Brian,


die Geschlechtsunterschied zu erkennen ist nicht einfach(Männchen haben stärkere Odontoden), aber wahrscheinlich schneller möglich als die Art zu bestimmen. Letzteres ist oft unmöglich. Die Händlerbezeichnungen z.B. F. acus sind sicher zu hinterfragen.

Ich pflege und vermehre auch Farlowella. Strömung spielt dabei allerdings keine Rolle, weil wenig vorhanden und sie ganz sicher nicht in der Strömung ablaichten Bei mir herrschen etwa 26 °C ein pH 7,2 und ein Leitwert von 250 bis 300. Ich habe sie zusammen mit Crossis in einem Becken und halte das für eine sehr gute Lösung. Größe des Beckens 60x60 und eine Höhe von 50 cm.

Viele Grüße
Stefan
STFRANKS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2008, 16:14   #5
Acanthicus
Junger Hupfer
 
Benutzerbild von Acanthicus
 
Registriert seit: 13.12.2003
Beiträge: 5.933
Images: 2225
Hi Stefan,

Zitat:
Zitat von STFRANKS Beitrag anzeigen
Strömung spielt dabei allerdings keine Rolle, weil wenig vorhanden und sie ganz sicher nicht in der Strömung ablaichten.

kann ich so nicht bestaetigen. Ich fange hier hauptsachlich Farlowella die in der Stroemung haengen. Besonders beliebt sind riesige Palmenblaetter. Die Stroemung ist so stark, das das Blatt sanft in der Stroemung hinundherwiegt. Auf einem Blatt koennen bis zu 10 Farlowella sitzen.
__________________
"L-Welse" : Angehörige der Familie Loricariidae, also auch die ohne L-Nummer(n)!
Acanthicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2008, 16:30   #6
marion
Hexenmama
 
Benutzerbild von marion
 
Registriert seit: 20.01.2003
Beiträge: 1.289
genau
auch bei mir alle in der stömung
und eiablage sowieso nur dort
kann so auch geziehlt die vermehrung beieinflussen
strömungspumpe weg von der scheibe->kein eier

baba
marion
__________________
*** bitte mitteilungen an mich per e-mail und nicht als pn senden***

marion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2008, 19:01   #7
STFRANKS
Welspapa
 
Registriert seit: 02.08.2003
Beiträge: 172
Hallo zusammen,

ich glaube gern Euren Berichten, hatte dies auch schon in Veröffentlichungen gelesen. Viele , ich glaube auch Marion, haben ja davon berichtet, dass sie an einsehbaren Stellen in der Strömung laichen. Trifft bei mir nicht zu. Laichen versteckt und nicht in der Strömung.
Kann Euch aber auch nicht sagen, welche Art es ist und woher die Tiere kommen. Sie zählen aber sich zu den 'Langnasen'.

Viele Grüße
Stefan
STFRANKS ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vergesellschaftung von Farlowella sebastian.z Loricariidae 7 23.06.2007 11:43
Welcher Farlowella? Sonnenbarsch Welcher Wels ist das? 2 05.03.2007 17:25
Farlowella Hummer Loricariidae 5 04.10.2006 11:26
Welcher Farlowella? Wasabiwels Welcher Wels ist das? 1 31.08.2006 07:00
Farlowella altocorpus Walter Erstbeschreibungen und Systematik 0 11.08.2006 23:25


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:33 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum