L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Welse > Zucht
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Zucht Zucht von Welsen.
Beachtet auch die Zuchtberichte in der Datenbank.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.03.2012, 18:07   #1
Apfelschorle
Babywels
 
Registriert seit: 12.03.2012
Beiträge: 7
LDA25 Aufzucht

Hallo,
kurze Vorgeschichte:
Vor Fünf Tagen hab ich meine kleine Gruppe LDA 25 aufgestockt, der Händler hat leider nur gelegentlich wenige Tiere, also konnte ich nur 2 dazu kaufen und habe nun 4. Da ich bisher noch nie Eier entdeckt hatte, ging ich davon aus, nur Männchen zu haben.
(Oder legen die Weibchen nicht wenn kein Männchen da ist?)

Nun hatte ich also vor kurzem die beiden Neuen gekauft, ein ganz junger und ein schon ausgewachsener recht dicker LDA 25. Ich habe mir schon erhofft, dass der Dicke ein Weibchen ist. Gestern morgen, als das Licht anging, konnte ich so um die 40 Eier an der Scheibe sehen, direkt, gegenüber des Filterauslaufs.
Ich hatte aber gehört dass das Männchen gelegentlich beim Laich vorbeischaut, bei mir saß aber immer der Neue Dicke an den Eiern... Doch ein Männchen?

Die Eier habe ich abgesaugt, da mein Zwergfafiweibchen immer dran rumgezupft hat.
ZZ. befinden sich die Eier in einer Faunabox mit AQWasser und Seemandelbaumblättern.
10 sind geschlüpft, etwa 20 oder mehr sind verpilzt und ich habe diese abgesaugt, nun sind noch 6 ungeschlüpfte Eier in der Box, keine Anzeichen einer Trübung oder ähnlcihes. Man erkennt die Larven gut, allerdings machen sie keine Anstalten zu schlüpfen...
Wasser wechsle ich tgl. großzügig. Muss ich sonst irgendwas beachten?

Weiß jemand warum die Parotocinclus jumbo nicht auf der Positivliste stehen? Ich habe überall geschaut, aber nichts näheres gefunden. Über andere Arten gab es was wegen Gewässerverschmutzung und über wiedere andere etwas mit Indianerreservaten. Wisst ihr was genaueres?
LG, Anna

Vielen Dank schonmal
Apfelschorle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2012, 18:29   #2
andi
Panaqolus Fan
 
Benutzerbild von andi
 
Registriert seit: 30.01.2003
Beiträge: 1.598
Images: 42
Moin Anna,
Zitat:
Zitat von Apfelschorle Beitrag anzeigen
Weiß jemand warum die Parotocinclus jumbo nicht auf der Positivliste stehen? Ich habe überall geschaut, aber nichts näheres gefunden. Über andere Arten gab es was wegen Gewässerverschmutzung und über wiedere andere etwas mit Indianerreservaten. Wisst ihr was genaueres?
das ist ganz einfach.
Ich hatte mich neulich mit Henrique Anatole darüber ausgetauscht.

Die Parotocinclus stammen größtenteils aus Biotopen die in dichter besiedelten Gebieten liegen. Dadurch sind diese Biotope aber eh schon gefährdet, und man möchte die Bestände nicht noch durch den Zierfischfang gefährden. Ihre Herkunftsbiotope in den atlantischen Wälder zählen zu den gefährdesten Gebieten in Brasilien.

LG Andi
__________________
Gruß, Andreas aus Neustadt a. Rbge. (Deutschlands viertgrößte Stadt)

5. Internationale L-Wels-Tage
27. bis 29. Oktober 2017 Hannover
andi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2012, 09:07   #3
Apfelschorle
Babywels
 
Registriert seit: 12.03.2012
Beiträge: 7
Danke für die Infos! Das klingt irgendwie Traurig...
Aber zu den gefährdeten Tierarten gehören sie nicht oder?
Naja, vllt kann ich wenigstens ein bisschen zur Arterhaltung beitragen
LG, Anna
Apfelschorle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2012, 12:12   #4
Acanthicus
Junger Hupfer
 
Benutzerbild von Acanthicus
 
Registriert seit: 13.12.2003
Beiträge: 5.933
Images: 2225
Hi,

Zitat:
Zitat von Apfelschorle Beitrag anzeigen
Oder legen die Weibchen nicht wenn kein Männchen da ist?
ohne Männchen legen die Weibchen keine Eier ab. Die Eiabgabe wird erst durch die Balz ausgelöst.

Zitat:
Zitat von Apfelschorle Beitrag anzeigen
Ich hatte aber gehört dass das Männchen gelegentlich beim Laich vorbeischaut, bei mir saß aber immer der Neue Dicke an den Eiern... Doch ein Männchen?
Die Dicken sind für gewöhnlich die Weibchen, Männchen sind schlanker und oft kleiner.

Zitat:
Zitat von Apfelschorle Beitrag anzeigen
Wasser wechsle ich tgl. großzügig. Muss ich sonst irgendwas beachten?
Wasserwechsel sind gut. Wenn du anfängst zu füttern musst du besonders auf die Wasserwerte achten. Hast du die Möglichkeit die Kleinen in einen EHK umzusiedeln? Dann ist das Wasservolumen größer und die Werte stabiler als in so einem kleinen Gefäß.

Zitat:
Zitat von Apfelschorle Beitrag anzeigen
Weiß jemand warum die Parotocinclus jumbo nicht auf der Positivliste stehen?
Siehe andi´s Beitrag. Und zu deiner anderen Frage: Ich wüsste nicht, dass sie offiziell als gefährdete Tierart eingestuft werden. Aber da die Habitate stark verschmutzt sind, ist davon auszugehen.

Hier noch ein paar interessante Links in die Datenbank zur Aufzucht von Parotocinclus:
P. haroldoi: https://www.l-welse.com/reviewpost/s...ct/1052/cat/72
P. sp. "Pernambuco": https://www.l-welse.com/reviewpost/s...ate/1223035229
und
https://www.l-welse.com/forum/showthread.php?t=23986


lg der Daniel
__________________
"L-Welse" : Angehörige der Familie Loricariidae, also auch die ohne L-Nummer(n)!
Acanthicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2012, 13:28   #5
Baesweiler1987
Wels
 
Registriert seit: 23.12.2011
Beiträge: 69
Hallo,

kenn mich mit der Zucht nicht aus, habe allerdings 2x LDA25 pitbull.

bei meinem Fischhändler vor Ort stand letztens am Aquarium, dass es die letzten seien die er verkauft, wegen eines Exportverbotes oder ähnliches.

Er hatte allerdings noch ca. 50 Jungfische zum Verkauf!

Gruß Thomas
__________________
Gruß Thomas
Baesweiler1987 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2012, 13:43   #6
Apfelschorle
Babywels
 
Registriert seit: 12.03.2012
Beiträge: 7
Hallo Daniel,
Wow, danke für die Antworten! Meine Faunabox fast 12l. Ich könnte auch nen Filter aus nem anderen 12l Becken reintun. Das steht zur Zeit leer und beherbergt normalerweise Triops, Feenkrebse oder Muschelschaler. Gibt auch noch eine weiter komplett trockene Faunabox und ein weiteres kleines Becken, aber da leben Killies, und die fressen dann doch alles was sich bewegt.
Die Triops dort drin warn wollte ich eig. in 54l Becken packen, da die Art sehr groß wird, dann hat aber das 100er geleckt, der Besatz mit Wasser und Technik ist dann ins 54l gezogen... Triopse vorher rausgefischt, war wohl zu viel Stress für die Krebschen...
Bisschen weit ausgeholt, aber kurzgesagt, mangelt es den Welschen zur Zeit nicht an Becken

Danke für die Links.
LG,
Anna
Apfelschorle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2012, 18:14   #7
Karsten S.
Moderator
 
Benutzerbild von Karsten S.
 
Registriert seit: 14.08.2005
Beiträge: 5.325
Images: 1934
Hallo Anna,

direkt zu P. jumbo habe ich keine Erfahrungen, aber zu den verlinkten Arten. Ich denke, dass man die Erfahrungen grob übertragen kann. Zumindest P. sp. "Recife/Pernambuco" kommen ja aus den gleichen Gewässern.

Die besten Erfahrungen habe ich mit Artemianauplien gemacht, da kann man den Kleinen beim Wachsen zuschauen (bis zu 1mm/Tag). Die ersten Tage hatte ich die Larven jeweils in kleinen schwimmenden Plastikschälchen, also ohne Belüftung und ohne Filterung. Dafür habe ich aber 1-2x täglich das Wasser so gut wie komplett getauscht und auch die Schüsselchen alle paar Tage ausgetauscht.
Allerdings gibt es auch negative Erfahrung bei der Aufzucht von Arten der Unterfamilie Hypoptopomatinae. Hierbei sind es die nicht geschlüpften und unverdaulichen Eier, die verschluckt werden, und dann oft zum Top der Larven führen. Je nach der Methode bei der Artemiaaufzucht (ich verwende diese schwarzen Schalen) hat man nur die Nauplien und damit funktioniert es super.

Bei der Aufzucht von P. jumbo wird teilweise auch gute Strömung empfohlen, schaden wird es auf jeden Fall nicht.

Bzgl. der Positivliste kann ich noch ergänzen, dass Henrique mir versprochen hat darüber nachzudenken, einzelne Parotocinclus-Arten bei der nächsten Ausgabe der Liste aufzunehmen. Ich hatte das Thema mit ihm länger diskutiert.
Explizit genannt hatte er allerdings nur P. maculicauda und ggf. P. doceanus.
Über P. jumbo hatten wir uns nicht unterhalten, bzgl. den anderen Arten sieht es aus den bereits erwähnten Gründen sehr schlecht aus.

Gruß,
Karsten
__________________
Parotocinclus britskii, P. haroldoi, Corydoras bicolor, C. boesemani, C. coppenamensis, C. guianensis, C. nanus, C. punctatus, Harttiella crassicauda, Paralithoxus gr. bovalli, P. plallidimaculatus, P. planquetti, P. surinamensis, Pseudancistrus kwinti,...
Karsten S. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2012, 19:33   #8
Apfelschorle
Babywels
 
Registriert seit: 12.03.2012
Beiträge: 7
Hallo,
Danke für die Anwort Karsten!

Trotz tgl. WW sind nur noch 3 am leben. Habe bereits Nauplien und Microwürmchen gefüttert.
Ich habe nun auch 2 TDS reingepackt, die dann Müllabfuhr spielen können.
Ich hoffe ich bekomme wenigstens die 3 noch durch.
LG,
Anna
Apfelschorle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2012, 06:58   #9
Karsten S.
Moderator
 
Benutzerbild von Karsten S.
 
Registriert seit: 14.08.2005
Beiträge: 5.325
Images: 1934
Hallo Anna,

mit Mikrowürmchen habe ich bei P. sp. "Recife/Pernambuco" schlechte Erfahrungen gemacht. Sie haben sich zwar die Bäuche vollgeschlagen, sind aber kaum gewachsen und sahen immer recht schnell wieder mager aus.
Ich nehme an, dass die Larven Mikrowürmchen nicht richtig verdauen können.
Artemia-Nauplien sind viel besser !
Viel Erfolg !

Gruß,
Karsten
__________________
Parotocinclus britskii, P. haroldoi, Corydoras bicolor, C. boesemani, C. coppenamensis, C. guianensis, C. nanus, C. punctatus, Harttiella crassicauda, Paralithoxus gr. bovalli, P. plallidimaculatus, P. planquetti, P. surinamensis, Pseudancistrus kwinti,...
Karsten S. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2012, 09:02   #10
feuchtes Händchen
Wels
 
Registriert seit: 24.03.2012
Beiträge: 56
Images: 10
Hallo Anna,

da ich selber einen Trupp LDA 25 habe und auf Eier warte ist der Tread hier für mich sehr interessant.
Die ersten Eier sah ich am Sonntag aber sie waren nicht befruchtet

Prinzipiell gebe ich all meinen Jungen täglich frisch geschlüpfte Artemien, habe so auch die besten Erfahrungen gemacht. Erst kürzlich habe ich rote Hexen gezogen die jetzt bei den großen im Becken sind.
Zusätzlich verfütterte ich noch Tabs die ich pulverisiert habe und Cyclop eeze.

Wie schaut es bei Deinem Nachwuchs aus?

Lg
Ines
__________________
Liebe Grüße
Ines

Mein Bestand: LDA25, L201, Otothyropsis piribebuy, Farlowella acus
feuchtes Händchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lda25 Lizzard Aquaristik allgemein 5 06.09.2005 19:48
Lda25 Elli_Buddy Loricariidae 0 13.03.2005 09:19
LDA25 Reinwald Loricariidae 21 21.01.2003 17:11


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:50 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum