L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Welse > Loricariidae
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Loricariidae Alle L-Welse mit und ohne Nummer von Acanthicus bis Zonancistrus

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.03.2007, 12:42   #11
Zeuss
L-Wels King
 
Benutzerbild von Zeuss
 
Registriert seit: 12.12.2005
Beiträge: 540
Moin Udo!

Laut Wetterbericht von gestern abend (Tagesschau) rollt das Tief heute und Donnerstag über uns Mitteldeutsche (ich zwischen Kassel und Hannover) über uns wech. Da dachte ich mir halt, das gestern ein guter Tag war. Ersten regen und Schneematsch gab es gestern auch. Da haben die Welse auch frisches Wasser bekommen.
Sch....., brauch ich jetzt auch noch ein Barometer, um den richtigen Zeitpunkt ermitteln zu können?
Wann soll denn das frische Wasser ins Becken? Bei abfallendem Luftdruck oder wenn er richtig tief ist?

Bin da für Tipps und Anregung dankbar. Wenns noch nicht zu spät ist, kann ich ja meinen L134 WF auch noch frisches Wasser gönnen. Die haben bisher noch keinerlei Anstalten bzgl. Vermehrung gemacht.

Gruß
Holger
__________________
Gruß
Holger
Zeuss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2007, 14:08   #12
Ninja
Welspapa
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 181
Na endlich mal ein interessanter Beitrag.

Ich kann die Theorie leider noch nicht bestätigen, da meine L 134 noch nicht gelaicht haben. Da ich aber davon gelesen habe und es auch glaube, habe ich auch ein Auge auf die Wetterlage und habe auch vor jedem aufziehenden grossen Tief einen Wasserwechsel durchgeführt. Leider noch ohne Erfolg.

Die Vollmondtheorie halt ich gar nicht für sooo abwegig, ohne abergläubisch zu sein. Als alter Angler habe ich die Erfahrung gemacht, dass für den Fischfang Vollmond eher kontraproduktiv ist. Wenn der Mond also Einfluss auf das Beissverhalten hat, warum nicht auch auf das Laichverhalten ?

Schön wäre wenn wir mal alle erwiesen und vermutlich stimuliernde Faktoren sammeln könnten. Wahrscheinlich ist es eine Kombination aus allen Faktoren.
Da hätten wir also:
Tiefdruckgebiet ?
Vollmond ?
Leitwertabfall ?
pH Senkung ?
Temperaturabfall ?
Warum eigentlich Temperaturabfall, ich denke die Temperatur z.B. im Tapajos ist stetig 29° C ,zumindest ohne nennenswerte Temperaturschwankungen.
Wie sieht es mit Futter aus ? Hat die Menge einen Einfluss ?

Gruss Helge
Ninja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2007, 14:50   #13
Cattleya
Senior-Super-Duper-L-Wels King
 
Benutzerbild von Cattleya
 
Registriert seit: 27.09.2004
Beiträge: 2.448
Images: 4
Hallo
Zitat:
Sch....., brauch ich jetzt auch noch ein Barometer, um den richtigen Zeitpunkt ermitteln zu können?
https://www.singerscreations.com/Abo...herWatcher.asp
Das ist ein Programm, da kannst du jede grössere Stadt automatisch die
Themp, das kommende Wetter den , Tiefdruck/Hochdruck, die bestehende Mondphase angucken. etz etz,,ist dann auf dem unteren Balken , gleich neben der Uhr und immer ersichtlich und tut sich selbst alle 15 Minuten updaten. Ist ein Prima Programm und kosted nichts.
Achtung die Full Setup Methode downlouden, weil die Bundle tut spionieren und euer Surfverhalten auslesen. !!!
Ist Englisch, aber soviel wie man da verstehen muss versteht auch die "MC Donnals-generation" unter Euch
Instalieren, beim Menue (doppelklik) eigene Stadt eingeben und dann frunzt dass!
Zitat:
Schön wäre wenn wir mal alle erwiesen und vermutlich stimuliernde Faktoren sammeln könnten. Wahrscheinlich ist es eine Kombination aus allen Faktoren.
Da hätten wir also:
Tiefdruckgebiet ?
Vollmond ?
Leitwertabfall ?
pH Senkung ?
Temperaturabfall ?
einige diese Parameter aufschreiben währ schon nützlich.
Wenn die Forengemeinde hier anstelle der beschränkten L-welse.com "Halterlieste" ihren Wels-Bestaz-Zucht Angaben" lieber bei www.Welse.ch eintragen würde, und dann auch erfolgreiche Nachzuchten eintargen würde.
anstelle einem nichtssagendem + hier , etwas mehr preis geben würde. (bei www.welse.ch)
Dann würde einiges klarer werden. Zumindest könnte man....aber lest selbst nochmals nach Hier nachlesen
und nebenbei erwähnt, welse.ch ist kein Konkurent von L-welse.com, währe aber eine sinnvolle Ergänzung. ! Den Halterlieste Tread kann man müllen und gleich die Datenbank-seite von welse.ch integrieren/velinken/vekoppeln (?) <== dis würde uns allen einiges klarer werden lassen.
(Sorry Tobi, ist keine negativ-Anspielung auf die viele Arbeit die von dir darin steckt, sondrn nur eine Feststellung das sie nix aussagt.)

wo wahren wir? genau, der Einfluss eines Tiefdruck-gebietes auf auf das Laichverhalten von L-welse
lg Udo
__________________
wer Schreipfehler findet, darf sie behalten
Welse.ch , Die Harnischwels Zuchtdatenbank


abwesend bis Dienstag

Geändert von Cattleya (21.03.2007 um 14:52 Uhr).
Cattleya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2007, 15:04   #14
Tritonus
L-Wels King
 
Registriert seit: 18.01.2004
Beiträge: 620
Images: 8
Hallo Udo,
da ich die auswirkungen von Tiefdruckgebieten bei Panzerwelsen kenne, habe ich mich auch bei meinen L134 mehr oder weniger danach gerichtet. Seit Kyrill denke ich schon, das da was dran ist, bei meinen Tieren war fast ein Jahr Laichpause, zu Kyrill fingen mehrere Paare fast gleichzeitig an abzulaichen und sind nun in Schlechtwetterzeiten ebenfalls regelmäßig dabei.

Vor zwei Jahren habe ich versucht, immer dann Wasserwechselmäßig zu stimulieren, wenn meine Sterbais im Gesellschaftsbecken ohne ersichtlichen Grund anfingen zu laichen. Meist tat sich auch in den L134er Becken etwas, zumindest ein Paar hat sich immer gefunden.

Da ich meine Zuchtgruppe Sterbais abgegeben habe konnte ich lange auf dieses "natürliche" Barometer zurückgreifen. Meine NZ sind aber mitlerweile geschlechtsreif, so daß ich hoffe, das auch sie mir bald wieder "Tipps" geben.

Viele Grüße,
Kristian
Tritonus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2007, 15:30   #15
sorglos2
Wels
 
Benutzerbild von sorglos2
 
Registriert seit: 26.12.2006
Beiträge: 61
Images: 1
Was ich bei der Diskussion um Tiefdruckgebiete als Auslöser für das Ablaichen der Fische noch nicht berücksichtigt gefunden habe, ist der Wasserstand.
Fische können den Luftdruck oder Änderungen desselben nicht unmittelbar wahrnehmen, sondern nur den Umgebungsdruck im Wasser. Und der steigt bzw. sinkt mit Änderungen des Wasserstands an "Referenzpunkten" sehr viel stärker als ein Luftdruck im Wettergeschehen. Die höchste jemals gemessene Änderung des Luftdrucks innerhalb von 24h entspricht mit 98hPa einer Wasserstansänderung von etwa 1m. Nach Luftdruck-Wiki "Fällt der Luftdruck in unseren Breiten um mehr als 1-2 Hektopascal in einer Stunde, gibt es mit hoher Wahrscheinlichkeit Starkwind oder Sturm." das entspräche einer Wassertiefenänderung von etwa 1-2cm.
Also welche Änderung bzw. Größe nimmt ein drucksensibler Fisch bei typischer Aktivität wahr?
Ich persönlich kann mich nicht für die Wahrnehmung von Änderungen des Luftdrucks bei Fischen begeistern, schon eher für den Einfluß des Wasserstands.

Grüße Peter
__________________
O. negros (LG 2)+, P. sp. aff. maccus LDA67+
sorglos2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2007, 15:51   #16
Ninja
Welspapa
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 181
Ich habe mir mal "Udo´s Wettertool " runtergeladen. Sieht echt ganz nett aus.
Die Halterliste hier finde ich ganz nett, um mal zu schauen, wer welche Welse hat, aber es lassen sich ja eh nicht alle eintragen.
Wenn ich denn Nachzuchten habe, werde ich sie auch bei den Schweizern eintragen.
Es wäre schön, wenn man so Daten zusammentragen könnte, aus denen sich gewisse Regelmässigkeiten ableiten lassen.
Man kann ja beides beibehalten.
Interessant ist zu sehen, dass die "Hauptlaichzeit" nicht wie viele vermuten Winter, sondern Frühling ist.
( Das lässt mich ja noch hoffen, dass meine L134 bald mal aktiv werden <g>)

Helge
Ninja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2007, 17:33   #17
Fischray
BSSW-Nord
 
Benutzerbild von Fischray
 
Registriert seit: 20.12.2003
Beiträge: 6.159
Images: 500
Hi

Vollmond und Tiefdruck sind beides Sachen, die in der
Aquaristik schon lange „verwendet“ werden.
Es sind natürlich nicht die einzigen Auslöser sondern
eher ein Bestandteil der Möglichkeiten.
Tiefdruck ist in Bezug auf Panzerwelse recht schnell mit
Fakten zu belegen.
In den Becken, in denen Arten wie C. aeneus gepflegt werden, muss
ich bei Tiefdruck regelmäßig die Scheiben „säubern“.
Da die L-Welsarten wesentlich träger sind und auch für
ihren Laichansatz mehr Zeit brauchen, fällt es nicht besonders
auf.
Nur in der Masse bemerkt man einen Unterschied, dass es mehr
Gelege gibt.
Das gleiche trifft auch bei Vollmond zu!
Ich würde den Vollmond nicht belächeln, da es bei mir zu der
Zeit mehr Gelege gibt als sonst.
Gerade beim ersten Ablaichen eines Paares scheint es eine
unterstützende Wirkung zu geben.
Gerade in Becken ( Aufzuchtsbecken mit Welsen als Beifische),
in denen keine gesonderte Stimulation ausgeübt wird, fallen solche
Beobachtungen auf.
Es sind aber alles nur Bestandteile vieler Faktoren und Möglichkeiten.
Abgelaicht wird immer, aber die Häufigkeit spielt hier die Rolle.
Vielleicht sollte ich mal einen dokumentierten Testversuch über
einen längeren Zeitraum machen.
Vielleicht mit 100 Pärchen in nahezu identisch betriebenen Becken.
Dann hätte man handfeste und genauere Fakten.

Gruß Ralf
__________________
Fischray ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2007, 18:26   #18
Cattleya
Senior-Super-Duper-L-Wels King
 
Benutzerbild von Cattleya
 
Registriert seit: 27.09.2004
Beiträge: 2.448
Images: 4
Hallo
@ Ralf
Deine und meine und andere "Erfahrung/Beobachtung" stehen aber in ziemlichem Wiederspruch zu den Berechnungen von Peter "Sorglos2".
lg Udo
__________________
wer Schreipfehler findet, darf sie behalten
Welse.ch , Die Harnischwels Zuchtdatenbank


abwesend bis Dienstag
Cattleya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2007, 18:39   #19
Tritonus
L-Wels King
 
Registriert seit: 18.01.2004
Beiträge: 620
Images: 8
Hi Udo,
manchmal sind Berechnungen eben nicht alles.
Wenn Menschen unter Umständen Wetterfühlig sind, warum sollen es Tiere nicht auch sein können?
Gruß,
Kristian
Tritonus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2007, 20:15   #20
sorglos2
Wels
 
Benutzerbild von sorglos2
 
Registriert seit: 26.12.2006
Beiträge: 61
Images: 1
Zitat:
Zitat von Cattleya Beitrag anzeigen
Hallo
@ Ralf
Deine und meine und andere "Erfahrung/Beobachtung" stehen aber in ziemlichem Wiederspruch zu den Berechnungen von Peter "Sorglos2".
lg Udo
Hi Udo "Cattleya",

bitte genau lesen, nachdenken und sachlich bleiben.

Ich wüßte nicht in Abrede gestellt zu haben, daß sich die Wahrscheinlichkeit des Ablaichens von beispielsweise Panzerwelsen im Aquarium sich nach dem Eintreffen eines Tiefdruckgebiets signifikant erhöht.
Die Frage lautet für mich auf welche Veränderungen welcher Parameter reagiert ein Fisch bei natürlicher Ablaichinduktion in seinem Habitat.
Bei jahresrythmischen Wetterereignissen wie z.B. einer Regensaison sollte in fließenden Gewässern Zusammenhänge mit der Wasserhöhe, Fließgeschwindigkeit, täglicher Regendauer, Beleuchtungscharakterstik, , "Geräusch"niveau, Strömung, Wasserwerte wie pH, Leitfähigkeit Temperatur, Sauerstoffgehalt, uvm. zu erwarten sein.
Dazu bietet es sich an über die Druckverhältnisse im Wasser und deren physikalischen Gegebenheiten nachzudenken.

Eine Aussage der Art kommt ein Tief, dann fangen sie wieder das Treiben an geht mir äh... nicht tief genug, siehe meine Überlegung zur Physik des Wasserdrucks.
Möglicherweise kann man durch Verändern der Wasserstandshöhe, Fließgeschwindigkeit, Regensimulation, Sauerstoffgehalts etc. bei der Hälterung im Aquarium die Bereitschaft zum Ablaichen sogar günstiger und vielleicht im aquaristischen Sinne erfolgreicher beeinflußen. Wie wir es in vielen alten Zuchtberichten lesen durften.

Um das Ablaichen unserer Schützlinge zu verstehen ist die Erfahrung sensibler und aufmerksamer Aquarianer m.E. hilfreich, aber auch das Erfassen der wichtigen Parameter am ursprünglichen Habitat unserer Schützlinge durch die Wissenschaft wünschenswert.

Grüße Peter
__________________
O. negros (LG 2)+, P. sp. aff. maccus LDA67+
sorglos2 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein Wels ist glaube ich krank Quantal Krankheiten 2 28.05.2004 11:23


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:03 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum