L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Welse > Zucht
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Zucht Zucht von Welsen.
Beachtet auch die Zuchtberichte in der Datenbank.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.01.2006, 13:01   #1
Barbarossa
Welspapa
 
Benutzerbild von Barbarossa
 
Registriert seit: 02.10.2005
Beiträge: 161
Images: 3
Membranpumpe; wie groß?

Hallo,

da ich nun endlich das ok für eine kleine Zuchtwand bekommen habe, stecke ich natürlich schon mitten in der Planung. Ich habe mir überlegt insgesammt 6 Becken a 160l aufzustellen, 4 davon jeweils in 2 x 80l unterteilt.
Filtern wollte ich die Becken jeweils mit Lufthebern.
Wie groß (l/h) müsste denn eine geeignete Mambranpumpe sein, damit alle Filter ordentlich betrieben werden könnten?
__________________
LG
Chantal und Marcel
Barbarossa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2006, 14:00   #2
Walter
Herr Prof. Obermoserer
 
Benutzerbild von Walter
 
Registriert seit: 02.01.2003
Beiträge: 4.130
Images: 552
Hallo,
kommt drauf an, ob du auch zusätzlich Sprudelsteine betreiben willst, oder nicht (die brauchen weitaus mehr Druck als die Luftheber).
Und auf die Schlauchlänge, etc...
10 Luftheber alleine sollten mit einer Wisa 300 oder einer AquaMedic Mistral 300 kein Problem sein, bei zusätzlichen Sprudelsteinen brauchst du jedenfalls eine Druckdose, und ob´s dann reicht, mußt du einfach probieren.
Ansonsten vielleicht zwei Pumpen - eine für die Heber, eine für die Steine.

Wahrscheinlich ist ein kleiner Kompressor angebracht.
__________________
Grüße, Walter
Walter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2006, 14:29   #3
Deedel
L-Wels
 
Registriert seit: 27.04.2004
Beiträge: 456
Moin,
schau mal hier,der müsste Dir reichen :
https://cgi.ebay.at/Durchluefter-Mem...QQcmdZViewItem
Gruß Deedel
Deedel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2006, 16:41   #4
Walla
Kalendermacher
 
Benutzerbild von Walla
 
Registriert seit: 25.10.2003
Beiträge: 2.168
Images: 8
Hallöchen Marcel,

würde auch so einen kleinen Kompressor nehmen, wie Deedel ihn Dir empfiehlt. Da kannst Du dann alle Luftheber und Sprudelsteine dran betreiben und hast obendrein noch Reserven für die Artemiazucht etc.

Denke aber, dass es noch bessere Angebote gibt, als das ebay-Angebot. Vor allem, weil ja noch die Versandkosten ordentlich dreinschlagen. Selbst habe ich zwei Kompressoren am Laufen und bin damit sehr zufrieden. Wichtig ist nur, dass das Rohrleitungssystem vibrationsfrei verlegt ist. Ansonsten ist das Ganze nicht mehr leise.

Liebe Grüße
Wulf
__________________
Welsfreunde treffen sich im IG-BSSW e.V.

Die 6. L-Wels-Tage finden im Jahr 2019 statt.
Tritt dem BSSW bei. Denn es lohnt sich

Näheres unter:
https://www.ig-bssw.org/gruppe-welse/l-wels-tage/
Walla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2006, 17:09   #5
JBB
Jungwels
 
Registriert seit: 07.12.2004
Beiträge: 46
Hallo,

in dem Link https://www.zierfischtreff.de/index....rget=d223.html die erste Pumpe mit 20 Watt langt allemal, die mit 25 Watt mit Reserve.
Am besten gleich zwei Pumpen kaufen, den wenn mal eine den Geist aufgibt, dann am Wochenende und dann ist die Ka..e am Dampfen.

Grüße
Jürgen
JBB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2006, 08:48   #6
Barbarossa
Welspapa
 
Benutzerbild von Barbarossa
 
Registriert seit: 02.10.2005
Beiträge: 161
Images: 3
Hallo,

gut, ich hab mir das mal angeschaut.
Die Wisa macht 425l/h wenn ich das richtig gesehen hab.
Was spräche denn dann gegen eine wie diese Membranpumpe ?

Und bei dem Link zum Zierfischtreff...wo liegt denn der genaue Unterschied zwischen den oberen und den unteren Kompressoren? Ich meine die förden beide 1200l/h?
__________________
LG
Chantal und Marcel
Barbarossa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2006, 11:58   #7
Walter
Herr Prof. Obermoserer
 
Benutzerbild von Walter
 
Registriert seit: 02.01.2003
Beiträge: 4.130
Images: 552
Hallo,
also bei nur 3,5 Watt kann ich mir diese Daten wieder nur als "Werbegag" vorstellen (so wie bei den 1000 Watt Werbesprüchen für die Billig-Stereoanlagen).

Abgesehen davon:
Eine Wisa hält ewig, da eine AquaMedic fast ident aufgebaut ist, die wahrscheinlich auch. Billigmembranpumpen sind meiner Erfahrung nach (beschränkt sich aber auf nur eine Billigpumpe) schnell laut und kaputt.
__________________
Grüße, Walter
Walter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2006, 12:26   #8
Fischray
BSSW-Nord
 
Benutzerbild von Fischray
 
Registriert seit: 20.12.2003
Beiträge: 6.061
Images: 500
Hi Marcel

Für Luftanheber brauchst du Luftmasse und für Sauerstoffsteine
benötigst du Druck.
Du hast die Möglichkeit, eine wesentlich größer dimensionierte Pumpe
zu betreiben oder zwei Pumpen ( eine für die Luftanheber und eine
für die Sauerstoffsteine ).
Zur besseren Regulierung solltest du eine Druckdose oder eine
Ringleitung verwenden.
Für einen Luftanheber brauchst du ungefähr 1,3 – 1,8 Watt, je nach
Bauart des Anhebers und der Pumpe.
Für ein 160 Liter-Becken wahrscheinlich 2 Anheber + 1 für eine
Jungfischbox, und ein Sauerstoffstein.
Da einige Pumpen mit der Zeit Leistung verlieren, solltest du noch ein
bisschen Leistung als Reserve drauf legen.
Sauerstoffsteine brauchen eine ähnliche Leistung, aber wenn sie an der
selben Pumpe angeschlossen sind, fehlt schnell der Druck.
Einige Pumpen sind von der Haltbarkeit auch nicht gerade berauschend.

Gruß Ralf
Fischray ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2006, 12:28   #9
Deedel
L-Wels
 
Registriert seit: 27.04.2004
Beiträge: 456
Zitat:
Zitat von HedeKi
Hallo,

gut, ich hab mir das mal angeschaut.
Die Wisa macht 425l/h wenn ich das richtig gesehen hab.
Was spräche denn dann gegen eine wie diese Membranpumpe ?

Und bei dem Link zum Zierfischtreff...wo liegt denn der genaue Unterschied zwischen den oberen und den unteren Kompressoren? Ich meine die förden beide 1200l/h?




Moin,
wieviele von den kleinen Pumpen willst Du denn anschließen ?? Da hast Du keine Reserven mehr. Außerdem,je höher der Wasserstand ist umso größer ist der zu überwindende Gegendruck.Da machst Du die kleinen Pümpchen gleich "platt".
Der Unterschied zwischen den oberen u. unteren Kompressoren wird wohl die Haltbarkeit sein.Ich habe mal diese (Kompressor 3600 l/h) gehabt,hat aber nicht lange gehalten.Jetzt betreibe ich meine Anlage nur noch mit solchen Pumpen (https://store.aquaristic.net/AQca731...100+1137331232) und bin sehr zufrieden was Haltbarkeit, Stromverbrauch u. Leistung anbelangt.
Gruß Deedel
Deedel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2006, 12:56   #10
L-134
L-Wels King
 
Benutzerbild von L-134
 
Registriert seit: 10.12.2003
Beiträge: 512
Images: 21
Hallo , ich verwende für meine zuchtanlage eine 21 watt weltweit pumpe von hagen ,die betreibt 10 zuchtbecken .

Dies ist auch mit abstand die leiseste pumpe .


mfg L-134
L-134 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:10 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum