L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Welse > Südamerika - sonstige Welse
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Südamerika - sonstige Welse Südamerikanische Welse anderer Familien.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.09.2007, 12:40   #1
fabio987
Babywels
 
Registriert seit: 05.09.2007
Beiträge: 10
Fragen Liniendornwels

Hey zusammen

Ich habe im Forum einige Beiträge zum Liniendornwels gefunden und auch in einigen Bücher informationen gefunden. Ich weiss das er Nachtaktiv ist, aber ich sehe ihn nie auch Nachts nicht, ebenfalls sehe ich ihn nie irgenetwas Fressen.
Ist das Normal? Kann man dagegen was unternehmen? Was Füttert ihr dem Wels?
__________________
Viele freundlich + Welsige Grüsse von Fabio
L27
fabio987 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2007, 11:06   #2
Welsy
L-Wels King
 
Benutzerbild von Welsy
 
Registriert seit: 26.11.2005
Beiträge: 517
Images: 11
Hallo Fabio,

nein von den Dornenwelsen sieht man so gut wie nichts. Im alten Aquarium hatte ich die Unterschlüpfe so, das ich etwas reinschauen konnte. Nun im neuen sind sie fast nie zu sehen. Manchmal huscht nachts was durchs Becken, dann erkenne ich nur am hellen Bauch, das es ein Dornenwels war. Habe beide schon 2 Jahre, darum huscht er mal mit durch das Aquarium, aber sehr selten, dann denke ich schon er hat was.

Grüße Ruth
Welsy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2007, 17:21   #3
fusselmaedchen
Babywels
 
Registriert seit: 18.06.2006
Beiträge: 19
Hallo,

wir haben 2 Kammdornwelse im Becken. Auch die Beiden sehen wir so gut wie nie. Vor einiger Zeit mußten Sie in ein anderes Becken umziehen, beide waren wohlgenährt und putzmunter. Aber dies war halt die seltene Gelegenheit die 2 zu begutachten.
Gruß Ruth
fusselmaedchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2007, 12:26   #4
fabio987
Babywels
 
Registriert seit: 05.09.2007
Beiträge: 10
Danke für di mitteilungen Ich habe meinen Dronwels nun seit gut 7 Monaten nicht mehr gesehen, nur würde mich wunder nehmen ob ich ihn vielleicht falsch fütterre? danke
__________________
Viele freundlich + Welsige Grüsse von Fabio
L27
fabio987 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2007, 12:41   #5
Welsy
L-Wels King
 
Benutzerbild von Welsy
 
Registriert seit: 26.11.2005
Beiträge: 517
Images: 11
Hey Fabio,

wenn er noch lebt hat er ja sein Futter. Ich habe noch 2 andere Dornenwelse, die sehe ich so gut wie nie. Die sitzen in eine Kokusnuss und kommen fast nie raus. Schau mal in ihr Versteck, dann kanst du sie kontrolieren. Ich hebe ab und zu die Kokusnuss an, dann bewegen sie sich und ich weiß, das sie leben. Wenn ich die Nuss rum drehr, sehe ich, ob sie gut genährt sind oder nicht. Vielleicht kommst du auch in etwa der gleichen Weise an deine ran.
Sonst kann dazu nur sagen, das es auch Brecher werden können.

Viele Grüße Ruth

Geändert von Welsy (23.09.2007 um 12:42 Uhr). Grund: Falscher Name
Welsy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2009, 10:59   #6
Dimension
Welspapa
 
Benutzerbild von Dimension
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 109
Hallo!

Zwei meiner drei Liniendornwelse sehe ich eigentlich bei jeder Fütterung. Es sind bereits relativ große Tiere, so zwischen 16 und 22cm lang. Das Becken ist mit Vallisnerien, einer großen Tigerlotus und Cryptocorynen zugewuchert und mit recht vielen Wurzeln dekoriert. Vor allem die Vallisnerien und der Tigerlotus mit seinen Schwimmblättern sorgen für sehr viel Schatten. Vielleicht spielt auch eine Rolle dass durch die Cryptocorynen keine großen freien Flächen am Boden sind. Die Welse lieben es am Boden zwischen den Blattstielen fast wie Panzerwelse umherzuwuseln. Der dritte kommt nicht so häufig raus, aber spätestens bei roten Mückenlarven lässt auch der sich nicht lange bitten.

Nachts schwimmen sie im Becken oder an der Scheibe umher, zum Teil in verblüffend hohem Tempo.

Fressen tun sie eigentlich alles, inklusive Flockenfutter und spirulina tabletten.

mfg Ceddy
Dimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2010, 03:15   #7
adde
Babywels
 
Benutzerbild von adde
 
Registriert seit: 29.12.2009
Beiträge: 6
moin zusammen,
ich pflege 2 "linien" in zwei verschiedenen becken.
der eine, ein ausgewachsener ca. 26cm in der länge und mind. 10c. im durchmesser(nicht umfang) hat nicht einmal vor einem 90cm phractocephalus angst und zeigt sich auch tagsüber.
der andere lebt in 180x60x60cm³ und ist eigentlich nur in seiner höhle. bei der fütterung sieht man eigentlich nur die barteln und das maul herrausschauen(was aber meistens reicht).
sie neigen definitiv zum überfressen und zur verfettung. also lieber weniger als mehr füttern.
mfg
p.s.
werde mal von "linie" fotos machen und nachreichen...
__________________
Mir fällt jetzt echt nichts ein!
adde ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2010, 14:40   #8
Sqwirrel
Babywels
 
Registriert seit: 21.09.2009
Beiträge: 2
Ich hab auch mal eine Frage,
habe zwei Liniendornwelse neu. Derzeit ca 12cm.
Sie befinden sich in meinem Südamerikabecken mit einer Gruppe Panzerwelse und Längsbandziersalmler. Nun werden die ja mit der Zeit recht groß.
Werden die den Salmlern gefährlich?

Grüße Sqwirrel
Sqwirrel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2010, 20:46   #9
GrasGrün
Babywels
 
Registriert seit: 29.01.2010
Beiträge: 18
Das ist so eine Sache. Eigentlich gilt er als recht friedlich aber hab schon öfter mal gehört das er doch gerne mal räubert. Ich hab bei mir einen Kammdornwelse und einen Linien. Zuhause bei meinen eltern habe ich auch n großen Linien drin und bislang haben alle bei mir noch nicht geräubert. Habe auch kleine Blut und zitronensalmler drin und das klappt alles Wunderbar.

MFG Sebastian
__________________
MFG Sebastian
https://www.l-welse.com/forum/image.php?type=sigpic&userid=10756&dateline=126574  8204
GrasGrün ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2010, 16:10   #10
hddv
Wels
 
Registriert seit: 31.12.2009
Beiträge: 89
Hi,

also nach meiner Erfahrung würde ich Liniendornwelse nicht wirklich als "Räuber" bezeichnen. Wenn sie allerdings in der Dunkelheit unterwegs sind, und ihnen dabei ein ruhender Fisch in maulgerechter Größe unter kommt, sollte man für seine fleischlosen Ambitionen nicht die Hand ins Feuer legen.
__________________
Gruß
Marcel

Aktuell: Auflösung Aquarienanlage
hddv ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
60l Welsbecken LDA25 (einige Fragen) günnie1981 Loricariidae 2 24.08.2007 11:55
L-Welse : Fragen von einem Neuling Mischy Loricariidae 14 09.09.2006 09:14
Liniendornwels gestorben - warum? catch0r Krankheiten 17 19.01.2006 20:18
Fragen zu Zuchtbericht L333 James Dean Zucht 4 17.01.2006 16:40
Meine ersten L-Welse: Baryancistrus xanthellus L018 & L081 und ein paar Fragen... tjhooker Loricariidae 7 20.06.2005 11:19


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:13 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum