L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Welse > Loricariidae
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Loricariidae Alle L-Welse mit und ohne Nummer von Acanthicus bis Zonancistrus

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.01.2003, 15:34   #21
ThePapabear
kein Admin mehr
 
Benutzerbild von ThePapabear
 
Registriert seit: 08.02.2005
Beiträge: 979
Images: 605
Hi, Leute!

Kleiner Tipp am Rande:
könnts ihr vielleicht die Übersetzung dazuschreiben, wenn ihr da lateinisch "Rumfaselt"????
Dann versteht vielleicht meinereiner (als ungebildeter Mensch :vsml: ) auch die Pointen!!!

Sollte das genau so beabsichtigt sein (das so Leute wie ich das gar nicht verstehen sollen ), vergesst meine schreibe.....

lg
Herbert
__________________
"...so wie es ist, so bleibt es nicht. Und weil das so ist, wird es anders sein!" --> Zitat: Letzte Instanz

Die Suche ist dein Freund!

Ich bin hier nicht mehr der zuständige Admin. Bitte für Anfragen ans Team wenden!
ThePapabear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2003, 02:42   #22
john1
Wels
 
Registriert seit: 02.01.2003
Beiträge: 94
Hi Herbert
Entschuldigung. Die "Besseren Leute" sprechen jetzt hier in Australien, und vielleicht in anderen ländern auch, latein, um sich von dem normalen Volk zu unterscheiden. Das ist hier NICHT der fall. Wir haben nur ein bisschen "herum geblödert", nur Spass.
Ex nihilo nihil est, heißt; " Aus Nichts, wird nichts".
Und Ich glaube , für den " benefit" (weiß nicht wie es auf Deutsch heißt), aller anderen, jegliches fremdwort, sei es lateinisch, englisch oder irgent eine andere Sprache, soll auf Deutsch sofort auch geschrieben werden.

John
__________________

[b]Gr
john1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2003, 10:50   #23
ThePapabear
kein Admin mehr
 
Benutzerbild von ThePapabear
 
Registriert seit: 08.02.2005
Beiträge: 979
Images: 605
Hi, John!

Es ist nicht wirklich notwendig, sich die ständige Arbeit des Übersetzens zu machen (die du aber irgendwie sounso hast.....)!
Das ganze war mehr als Joke gedacht und nicht all zu ernst zu nehmen! :vsml:
Mich hätts halt interessiert, was ihr da so von euch gegeben habt und ich hab kein Latein Wörterbuch....

Noch viel Spaß bei eurem "Schlagabtausch"! :vsml:

lg
Herbert
__________________
"...so wie es ist, so bleibt es nicht. Und weil das so ist, wird es anders sein!" --> Zitat: Letzte Instanz

Die Suche ist dein Freund!

Ich bin hier nicht mehr der zuständige Admin. Bitte für Anfragen ans Team wenden!
ThePapabear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2003, 12:01   #24
Claus Schaefer
L-Wels
 
Benutzerbild von Claus Schaefer
 
Registriert seit: 28.03.2003
Beiträge: 327
Hallo zusammen,

stimmt alles, was bis jetzt hier steht, aber weil ich genau das Thema für einen anderen Zweck auch zusammenschreiben musste und ein paar Zusätze und kleine Änderungen dabei angefallen sind, kann es hier ja auch nützlich sein. Ich übernehme mal Walters Text (keine Tantiemen!) und bearbeite ihn ein bisschen.

sp.: (lat.) species = Art ; bedeutet, dass die Art bislang wissenschaftlich noch nicht beschrieben und benannt worden ist. Die Erstbeschreibung einer Art erkennt man in Veröffentlichungen meist am „n. sp.“ (nova species = neue Art) in der Überschrift, bei Gattungen am „n. g.“ (novum Genus = neue Gattung).

sp. aff.: (lat.) species affinis = verwandte, ähnliche Art ; bedeutet, dass es sich um eine bislang unbestimmte Art handelt, die einer bekannten Art jedoch sehr ähnelt. Auf jeden Fall muss dann dahinter der Name der ähnlichen Art genannt werden. Beispiel: Corydoras sp. aff. julii

cf.: (lat.) confer! = vergleiche! (Imperativ (Befehlsform) von conferre = vergleichen); bedeutet, dass die vorliegenden Exemplare in gewissen Details von der Originalbeschreibung abweichen, jedoch nicht so gravierend, dass es sich um eine eigene Art handeln sollte. Auf jeden Fall ist damit gemeint, dass Ähnlichkeiten vorhanden sind. cf. und aff. werden manchmal im selben Sinn gebraucht (oder durcheinandergeworfen).

ssp.: (lat.) subspecies = Unterart . Unterarten werden wissenschaftlich beschrieben! Wenn eine Art z.B. ein sehr großes Verbreitungsgebiet besiedelt und Populationen sich zwar äußerlich unterscheiden, genetisch jedoch zur gleichen Art gehören. Was jedoch eine Unterart ist, unterliegt der Beurteilung des jeweiligen Beschreibers. Viele Zoologen mögen Unterarten ebenso wenig wie Untergattungen und machen lieber gleich eine eigene Art bzw. Gattung draus.

sg.: (lat.) subgenus = Untergattung ; s. Unterart.

var.: (lat.) varietas = Variante ; Varianten sind in der Zoologie nicht (!) Bestandteil des wissenschaftlichen Namens – in der Botanik sehr wohl und da auch immens wichtig. In der Botanik gehören auch noch die Kreuzungsangaben (x) zur wissenschaftlichen Benennung (und noch einiges andere). Bei Fischen werden Varianten häufig durch „“ angezeigt (bei Malawisee-Buntbarschen z. B. öfter mit engl. Farb- und Ortsangaben). Überhaupt ist alles, was durch „“ oder anderen Druck kenntlich gemacht ist, nicht Bestandteil der wiss. Benennung.

Für Hinweise auf feler, Unklarheiten etc. wäre ich ausgesprochen dankbar. Und falls Interesse besteht, kann ich auch noch was zu den Schreibweisen (wann kursiv, wann nicht usw.) reinstellen, das muss ich auch gerade sowieso zusammenbasteln.

Tschö zusammen
Claus
Claus Schaefer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2003, 12:47   #25
Martin G.
Herr der grossen Klappe
 
Benutzerbild von Martin G.
 
Registriert seit: 06.04.2003
Beiträge: 1.981
Zitat:
Originally posted by Claus Schaefer@Oct 28 2003, 14:05
Und falls Interesse besteht, kann ich auch noch was zu den Schreibweisen (wann kursiv, wann nicht usw.) reinstellen, das muss ich auch gerade sowieso zusammenbasteln.
Hallo Claus,

Interesse besteht auf jeden Fall. Ud vor allem besteht Interesse: Wofür wird das grad alles zusammengebastelt?

Gruß, Martin.
__________________
Du bist Herr deiner Worte. Aber einmal ausgesprochen beherrschen sie dich.
Bilder aus Uganda...
Redaktion VDA-Arbeitskreis BSSW.
Martin G. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2003, 15:00   #26
Claus Schaefer
L-Wels
 
Benutzerbild von Claus Schaefer
 
Registriert seit: 28.03.2003
Beiträge: 327
Kursiv oder nicht kursiv,

ist eigentlich keine so schwierige Frage.

Kursiv werden lediglich Gattungs-, Untergattungs-, Art- und Unterartnamen gedruckt, alles andere nicht. Also weder Familie, Ordnung und Klasse noch zwischengeschobene Abkürzungen oder angehängte Varianten kursiv. Gattungsnamen beginnen mit einem Großbuchstaben, Artnamen mit einem Kleinbuchstaben. Beispiele:
Clupea harengus
Corydoras sp. aff. julii
Hypoptopoma sp. „Amapá“

Dabei handelt es sich um Empfehlungen des ICZN = International Code for Zoological Nomenclature, nicht um Muss-Bestimmungen. Eine Veröffentlichung wird daher nicht ungültig, wenn sie diesen Empfehlungen nicht folgt. Anders ist es bei den nomenklatorischen Vorschriften; da kann ein grober Fehler (etwa kein Holotypus festgelegt) zur Ungültigkeit führen.
Die Empfehlungen haben vor allem den Sinn, die Veröffentlichungen eindeutig, einheitlich und damit leichter lesbar zu halten. Deshalb braucht man in Überschriften oder Buchtiteln Gattungs- und Artnamen nicht kursiv zu schreiben, da ist es ohnehin auffällig genug.

Auch für die Schreibweise der Autoren und des Datums der Veröffentlichung gibt es nur Empfehlungen: Autorennamen sollen nicht abgekürzt werden (also nicht L. für Linnaeus), der Autorenname soll ebenfalls durch eine andere Schrift- oder Druckart hervorgehoben werden (z. B. durch KAPITÄLCHEN [richtige Kapitälchen gibt’s hier nicht, deshalb die etwas größeren Großbuchstaben]) und nach einem Komma soll die Jahreszahl der entsprechenden Veröffentlichung folgen – das lassen manche auch weg. Klammern um die letzten beiden Angaben bedeuten, dass die Art ursprünglich in einer anderen Gattung geführt wurde.
Silurus glanis LINNAEUS, 1758
Silurus aristotelis (AGASSIZ, 1857)

Kursive Grüße
Claus
Claus Schaefer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2003, 15:19   #27
Rolo
Motzerator
 
Benutzerbild von Rolo
 
Registriert seit: 11.01.2003
Beiträge: 1.479
Hi Claus,

sehr schön, sehr verständlich.... und wo Du grad so schön dabei bist, kannste doch eigentlich gleich weitermachen :vsml:
Zum Beispiel interessieren mich (und vielleicht auch einige andere) die von Dir angesprochenen nomenklatorischen Vorschriften. Wie wärs, wenn Du bei Gelegenheit mal ein paar Sätze verfaßt, wie eine wiss. Beschreibung gemacht wird. Was muß/kann dazugehören. Was sind Holo-, Para- und Syntypen, usw. Ich denke mal, das interessiert einige und ist es wert, hier einmal verfaßt und gepinnt zu werden.
Bin sicher, daß da für einige (mich eingeschlossen) noch ein paar Aha- und Soso-Erkenntnisse drin sind

Gruß,
Rolo
(nicht kursiv, da wiss. nicht anerkannt *g*)
__________________
------------------------------------------------------------
www.B-A-R-S-C-H.net
Bremer Aquarien-Runde für
Südamerikanische Cichliden und Harnischwelse
------------------------------------------------------------
Rolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2003, 16:13   #28
Claus Schaefer
L-Wels
 
Benutzerbild von Claus Schaefer
 
Registriert seit: 28.03.2003
Beiträge: 327
Ächz!

Was für Typen? Rolo-Typen? Kenne nur Rolex-Typen.... :vsml:

Rolo, wie hieß der Satz doch gleich mit dem kleinen Finger und dem ganzen Arm?

Vielleicht, wenn ich in Rente bin (keine despektierlichen Bemerkungen jetzt!).

Tschö
Claus
Claus Schaefer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2003, 16:21   #29
Claus Schaefer
L-Wels
 
Benutzerbild von Claus Schaefer
 
Registriert seit: 28.03.2003
Beiträge: 327
PS: "Internationale Regeln für die zoologische Nomenklatur" kann man für (leider viel) Geld kaufen. Das Buch hat 230 Seiten (nein, die scanne ich nicht hier ein), ist 2000 bei "Naturwissenschaftlicher Verein in Hamburg" erschienen und trägt die ISBN 3-931374-36-X.
(Und wenn die nächste Auflage erscheint, kann man die alte wegwerfen.)

Man findet darin mit Sicherheit immer eine Vorschrift, mit der sich eine beliebige Anzahl anderer Vorschriften widerlegen oder mindestens in Frage stellen lässt. Naja, ganz so schlimm nicht, aber vermutlich ist man am besten Winkeladvokat, wenn man völlig durchsteigen will.

Grüße
Claus
Claus Schaefer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2003, 16:44   #30
Rolo
Motzerator
 
Benutzerbild von Rolo
 
Registriert seit: 11.01.2003
Beiträge: 1.479
"Rolotypus" gefällt mir... :hmm: ... von jeder neu beschrieben Art muß ein (lebendes) Exemplar bei Rolo hinterlegt werden

Schade, daß Du das mit den despektierlichen Bemerkungen vorweg genommen hast... mein boshafter Geist überschlug sich innerlich schon fast :vsml:

Naja, aber so ausführlich und höchst wissenschaftlich hatte ich das ja auch gar nicht gemeint, daß da jetzt 230 Seiten zitiert werden müßten. Nur begegnet mir immer wieder, daß viele mit Begriffen wie Holotypus nichts anfangen können, geschweige denn Unterschiede zwischen Para- und Sonstwastypen kennen und halt öfters nachfragen. ...wie eben auch mit dem "sp.", cf." usw. Quasi die Antwort auf die häufig gestellte Frage "Was heißt eigentlich wiss. beschrieben und wie geht das?
Daher dachte ich, daß man da mal eine kurze, gebündelte Erklärung zu wiss. Beschreibungen verfassen könnte, die man dann hier pinnt. ... und das halt am besten von jemandem, der für sowas auch qualifiziert ist *kratzkratz* :vsml: Ich bin in einigen Dingen bei dem Thema selber etwas unsicher und würde es eher als Oberflächenwissen bezeichnen, sonst würd ich es ja selbst machen. Ich befürchte nur, das könnt nach hinten losgehen... drum hoffte ich ja, daß meine Unklarheiten mal beseitigt werden.

Also, wieviel bauchpinseln muß noch sein, damit ich Dich überreden kann? :schäm: (ich mache auch keine despektierlichen Bemerkungen über Bauchgrößen, aber bei Ingo S. würde "bauchpinseln" auf jeden Fall zu lange dauern :bhä: )

...aber vielleicht fühlt sich ja auch jemand anderes jetzt berufen, dazu was zu schreiben :hmm:

Gruß,
Rolo
__________________
------------------------------------------------------------
www.B-A-R-S-C-H.net
Bremer Aquarien-Runde für
Südamerikanische Cichliden und Harnischwelse
------------------------------------------------------------
Rolo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:35 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum