L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Aquaristik allgemein > Aquaristik allgemein
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Aquaristik allgemein Alle Bereiche, die nicht durch andere Foren abgedeckt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.01.2006, 18:01   #1
*Ninchen*
Wels
 
Registriert seit: 21.01.2005
Beiträge: 68
Images: 7
Fisch tötenmit Nelkenöl???

Hallo zusammen!

Ich denke, jeder von uns kommt früher oder später einmal in die miesliche Lage einen Fisch erlösen zu müssen.

Im Internet findet man ja viele Möglichkeiten, wobei die humanste der Kiemenschnitt, bzw. die "Kopf ab"-Methode sein soll. Bei kleinen Fischen wie z.B. einem Cory aber ja wohl nicht umzusetzen. Auch muss ich zugeben, dass ich ehr nicht der Typ Mensch bin, der das könnte.

Als ich vor ein paar Tagen in einem Gartencenter mit Aquaabteilung war (hab Efeutute und Mostera gekauft:-)) bin ich mit einem aus der Aquaabteilung auch auch das Thema gekommen. Er sagte gleich einfrieren. Allerdings stelle ich mir den Tod auch nicht sonderlich schön vor. Dann meinte er etwas, dass man den Fisch den man töten muss in ein Glas tun soll und ein paar Tropfen Nelkenöl aus der Apotheke ins Wasser geben soll. Hat jemand schon von dieser Methode gehört oder sie schon mal ausprobiert?

Was haltet ihr davon? Angeblich soll der Fisch sofort tot sein...

LG Janine
*Ninchen* ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2006, 18:09   #2
L46!
L-Wels
 
Benutzerbild von L46!
 
Registriert seit: 02.09.2005
Beiträge: 493
Images: 8
Hi,

ich kann dir zwar deine Frage nicht beantworten aber ich würde sie lieber einfrieren,das ist die kostengünstigere Methode und ich weiss ja nicht wie der Fisch bei dem Nelkenöl verendet.Welchen Fisch musst du denn erlösen und warum?

MFG Marvin
L46! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2006, 18:25   #3
Walter
Herr Prof. Obermoserer
 
Benutzerbild von Walter
 
Registriert seit: 02.01.2003
Beiträge: 4.130
Images: 552
Hallo Janine,
Nelkenöl wird zur Fischbetäubung verwendet, da es keine für Menschen irgendwie schädlichen Nebenwirkungen aufweist.

Wie du deine Fische tötest, mußt du aber selbst entscheiden.
Wenn du´s selbst nicht kannst, dann lass es halt jemand Anderen machen - ordentlich draufschlagen...

Naja - und die armen Fischstäbchen, was glaubst du, wie die leiden müssen, die werden nicht "human" getötet, und das täglich zu Millionen - und human ist hier ein IMHO absolut unpassendes Wort.
__________________
Grüße, Walter
Walter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2006, 20:28   #4
*Ninchen*
Wels
 
Registriert seit: 21.01.2005
Beiträge: 68
Images: 7
Hallo ihr zwei!

Im Moment muss ich zum Glück keinen Fisch töten, aber ich hab es schon machen müssen...

Ich habe bisher eingefroren, 2 x und ein mal hat mein Freund einen aus dem Kescher aufm Balkon aufn Boden geschlagen. Wurde uns empfohlen, aber mein Freund möchte es nicht wirklich noch mal machen und ich erst recht nicht... Vorteil ist natürlich, dass er sofort tot war, aber mir ists ne Spur zu brutal...

Versteht mich nicht falsch, ich bring nicht gleich jeden Fisch um, aber wenn er auf dem Boden liegt und die anderen Fische ihn schon versuchen anzufressen finde ich es besser ihn zu erlösen.

Ich habe schon überlegt einen befreundeten Tierarzt zu fragen, ob er mir ein Narkosemittel gibt, was ich überdosieren kann.

Wie macht ihr das, wenn ihr einen Fisch erlösen müsst???

LG Janine
*Ninchen* ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2006, 21:00   #5
mainframe
L-Wels
 
Benutzerbild von mainframe
 
Registriert seit: 03.09.2003
Beiträge: 269
Zitat:
Zitat von *Ninchen*

Wie macht ihr das, wenn ihr einen Fisch erlösen müsst???
Kleine Fische: im Kescher mit ausreichend Schwung gegen eine Wand oder auf den Boden schlagen.
Große Fische: Im Kescher mit einem Hammer oder ähnlichen kräftig auf den Kopf schlagen. Zaghaftigkeit ist dabei nicht angebracht.

Ich finde das nicht brutal, sondern einfach sehr schnell.
Alles andere ist vielleicht schonend für den Menschen aber weniger für den Fisch.

Viele Grüße
Trixie
mainframe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2006, 21:00   #6
Rikki
Jungwels
 
Registriert seit: 12.02.2003
Beiträge: 45
Hi,
klick mich
lgRikki
__________________
Naturam expelles furca, tamen usque recurret
Rikki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2006, 21:07   #7
*Ninchen*
Wels
 
Registriert seit: 21.01.2005
Beiträge: 68
Images: 7
Hallo Trixie!

Also doch lieber wieder auf dem Balkon... Danke! Jetzt hoffe ich nur, dass ich das nie machen muss und mein Freund immer da ist, wenn "es" zu machen ist.

LG Janine
*Ninchen* ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2006, 21:44   #8
*Ninchen*
Wels
 
Registriert seit: 21.01.2005
Beiträge: 68
Images: 7
Hallo Rikki!

Vielen Dank für den Link. Den kannte ich nicht! Wirklich sehr interessant!

LG Janine
*Ninchen* ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2006, 21:55   #9
theoverer
Wels
 
Benutzerbild von theoverer
 
Registriert seit: 21.09.2004
Beiträge: 67
Hi,

dann will ich auch noch mal schnell was dazusagen.
Ich habe soeben einen Glühlichtsalmler erlösen müssen. Er war mir die letzen Tage schon aufgefallen, weil er öfters auf der Seite lag.
Heute war es dann soweit, er lag nur noch auf dem Boden und wurde von den anderen gepisackt.

Ich habe es mit dem Nackenschnitt gelöst. Achtet nur drauf, dass das Messer auch wirklich scharf ist, und ihr das Genick am besten mit einem Schnitt durchtrennt.

__________________
LG
Ole
theoverer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2006, 08:40   #10
Zeuss
L-Wels King
 
Benutzerbild von Zeuss
 
Registriert seit: 12.12.2005
Beiträge: 540
Hi Janine!Wenns denn wirklich mal sein mußte, habe ich den betreffenden Fisch in eine Platiktüte getan, 2-3 mal kräftig auf den Balkonboden geschlagen - das wars dann.
Hört sich für manchen vielleicht brutal an, ist für den Fisch aber der schnellste Weg, von seinen Qualen erlöst zu werden und für den Halter eine einfach durchzuführende Handlung.
Wenn jemand schon einen Fisch von welchen Qualen/Krankheiten erlösen muß, dann sollte der Weg auch so schnell und schmerzlos wie möglich für den Fisch sein. Da ist der "Aufschlag" auf den Balkonboden lediglich ein Bruchteil einer Schrecksekunde.
Gruß
Holger
Zeuss ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was ist das den für ein Fisch makruna Welcher Wels ist das? 8 09.06.2009 17:21
Toter Fisch gego Aquaristik allgemein 1 28.12.2005 17:52
Bei Fisch --zippo-- Einrichtung von Welsbecken 5 02.01.2004 13:02


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:29 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum