L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Welse > Zucht
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Zucht Zucht von Welsen.
Beachtet auch die Zuchtberichte in der Datenbank.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.09.2005, 20:09   #1
engelchen-md
Jungwels
 
Registriert seit: 10.09.2005
Beiträge: 33
Frage Weißsaumantennenwels Zucht möglich?

Hallo liebe Aquarianer,

bin schon etwas versierter in der Aquaristik siehe anderen
Beitrag

Ich habe einen Herzenswunsch vom ersten Tag an seit ich
in die Aquaristik gekommen bin.
Es handelt sich um die Zucht von Tüpfelantennenwelsen bzw. Weißsaumwelsen oder wie die im Handel sonst so heissen.
L-Nummer müsste die 183 sein.

Welche Wasserwerte braucht man und wie sollte das Becken
aussehen? Aber vor allem woran erkenne ich die Geschlechter?
Genauso wie beim normalen Ancistrus?

Besitze momentan ein "vermeintlich" weibliches Tier. Es ist jetzt
ca. 7cm lang und hat nur etwas längere antennne um die
Schnauze aber nicht auf dem Kopf. Bisher gibt es auch noch keine
Anzeichen für ein Geweih.

Das passende Gegenstück fehlt mir leider noch weil die Tiere ziemlich
schwer zu kriegen sind und wenn dann sind sie grad mal 3,5 cm groß.
Ausserdem recht teuer das kleine bisschen Wels das im besten Fall
noch nicht mal die 4cm Grenze überlebt.

Also wem ist die Zucht schon gelungen und wie habt Ihr das hingekriegt.
Vielleicht hat auch Jemand ne Idee wo ich "größere" Tiere herbekommen
kann. (Nähe Landau/Pfalz)

Vielen Dank erstmal und wenn Ihr Fragen an mich habt dann nur zu!!

Melanie

Vorrangig interessiert mich min. Beckengröße und Wasserwerte.
Die Einrichtung kann ich mir fasst schon denken. Aber wenns so
einfach wäre dann würden die ja bei jedem x-beliebigen brüten.
Dem ist aber - wie ich gelesen habe - nicht so.

Meine Wasserwerte aus der Leitung: PH 7, KH 7, GH 10
keine Schadstoffe wie Nitrit/Nitrat oder sonstige Gifte.


Ich freu mich auf Eure Tipps und Hilfen die mir als Hobby-Zucht-
Anfängerin den Start bestimmt ein wenig zu erleichtern.


Liebe Grüße
Melanie
engelchen-md ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2005, 20:19   #2
KaiS
Wäller Welspapa
 
Benutzerbild von KaiS
 
Registriert seit: 06.10.2004
Beiträge: 444
Hi Melanie!

Die Zucht deiner Traumfische ist nicht besonders schwierig, nur sollte das Wasser nicht zu hart sein. (Also Ph eher im sauren Bereich unter 7...keine allzu hohe GH und KH) Stimmulieren lassen sie sich mit ein paar kräftigen Teilwasserwechseln, geschlechtsreife vorausgesetzt.

Da es sich beim L183 fast immer um Nachzuchten handelt, sind die Tiere eigentlich nicht schwer zum laichen zu überreden, das sollte dir ohne große "Verrenkungen" gelingen.

Am besten nur ein Männchen im Zuchtansatz halten, die werden sonst ganz schön rabiat untereinander wenn es um ein Weibchen geht.

Du brauchst geeignete Laichhöhlen, es können solche mit Vordereingang sein oder auch mit Seiteneingang, letztere werden von Ancistren oft bevorzugt.
Durchmesser sollte etwa 4cm betragen, wenn man die Endgröße der Welse berücksichtigt.

MFG Kai
__________________
Gruß Kai
KaiS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2005, 20:26   #3
Walter
Herr Prof. Obermoserer
 
Benutzerbild von Walter
 
Registriert seit: 02.01.2003
Beiträge: 4.130
Images: 552
Hi,

Zuchtbericht in der Datenbank.
__________________
Grüße, Walter
Walter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2005, 21:26   #4
engelchen-md
Jungwels
 
Registriert seit: 10.09.2005
Beiträge: 33
Stellt sich nur noch die Frage welches Geschlecht ich nun schon hab und wo ich das Gegenstück herzaubere. Jedweder Bestellungsversuch im Zoohandel war bisher vergebens.
Aber da mein Wels erst ca. 7cm Groß ist werde ich wohl erstmal noch abwarten
als was er sich nun entpuppt. Könnte zum jetzigen Zeitpunkt immer noch beides sein. Aber die Antennen ums Maul sind ziemlich auffällig und an der Maulspitze auch ziemlich lang und auffällig. (ca. 3mm)
Ist mein vermeintliches Weibchen vielleicht sogar ein Männchen..

Also abwarten wie er sich etwickelt. Ein richtiges Zuchtpaar zu bekommen ist
ja fast unmöglich muss ich also weiter sehnsuchtsvoll auf Nachwuchs von meinem Lieblingsfisch warten.

Melanie
engelchen-md ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2005, 08:38   #5
Sunshine
L-Wels King
 
Benutzerbild von Sunshine
 
Registriert seit: 07.12.2004
Beiträge: 565
Images: 7
Hallo Melanie,

falls Du irgendwo L183 her bekommst, sag mir bitte bescheid, da ich auch welche suche.
Aber es müssen schon die echten L183 sein.
Hab nämlich "angeblich" junge L183 gekauft und die haben dann den weißen Saum verloren, so dass ich vermute es sind L181.


Grüße

Adrian
Sunshine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2005, 11:16   #6
engelchen-md
Jungwels
 
Registriert seit: 10.09.2005
Beiträge: 33
Meines hab ich damals von nem ziemlich unwissenden Händler geholt. Der hat gar nicht gewusst was er da verkauft. Hab ihn als normalen Antennenwels gekauft für ca. 1,50 Euro. Die Chance das er durchkommt war nicht groß der ware erst 3cm Lang. Nu is er 7cm und quicklebendig.
Aber zur Zeit suche ich im Handel vergebens nach den Welsen. Hab überlegt vielleicht doch mal Babys zu holen und aufzuziehen. Sind zwar nicht billig aber
in ner kleinen Gruppe ist vielleicht die Chance verschiedene Geschlechter zu haben größer als beim Glückskauf eines einzelnen.

Melanie
engelchen-md ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2005, 11:57   #7
Sunshine
L-Wels King
 
Benutzerbild von Sunshine
 
Registriert seit: 07.12.2004
Beiträge: 565
Images: 7
Hallo Melanie,

das stimmt zwar schon, aber wenn die klein sind, kann Dir das gleiche passieren wie mir und zwar dass sie den weißen Saum verlieren und dann keine L183 mehr sind. Wenn sie klein sind, haben die meisten einen weißen Saum

Grüße

Adrian
Sunshine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2005, 18:38   #8
thomas-limburg
Babywels
 
Registriert seit: 24.09.2005
Beiträge: 10
halli hallo,
habe mal ein foto angehängt von meinem nachwuchs. leider sind nur zwei durchgekommen, da das gelege verstoßen wurde und ich sie im brutkasten schlüpfen lassen mußte.
bei deinem tier wird es sich bei der größe wohl eindeutig um ein weibchen handeln. die schnauze hat mehrere antennen in einer reihe ums maul herum und die zwei mittleren sind länger, oder? ein männchen bekommt ein eindeutiges geweih auf dem kopf.
ich messe bei mir immer nur nitrit und nitrat. durch den hmf-filter (40x40x5cm) ist alles sehr stabil. einmal in zwei monaten gebe ich 3-5mal alle zwei tage einen mix aus 10L leitungswasser und 10L dest. wasser (!!! auf das aquarium/fischzeichen achten !!!) in mein 160L becken und habe prompt ein gelege. aber wie oben beschrieben hält der bock das gelege nicht zusammen und alle anderen stürzen sich darauf.
gruß
thomas

Geändert von thomas-limburg (06.05.2010 um 21:19 Uhr).
thomas-limburg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2005, 19:07   #9
thomas-limburg
Babywels
 
Registriert seit: 24.09.2005
Beiträge: 10
hier noch eins meiner weibchen. sehr gut die antennen zu sehen, aber kein geweih.
kein weißer saum beim weibchen, daher keine garantie für L183.
der bock ist erstklassig weiß gesäumt, und das bei gut und gerne 10-11cm.

Geändert von thomas-limburg (06.05.2010 um 21:19 Uhr).
thomas-limburg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2005, 22:16   #10
engelchen-md
Jungwels
 
Registriert seit: 10.09.2005
Beiträge: 33
Hallöchen,

morgen Nachmittag hole ich bei einem L183 Züchter ein paar ca. 6cm Jungtiere ab. *freu*

Also hab gestern doch durch Zufall eine Anzeige entdeckt und es hat geklappt. Bei meinem Mädel ist der Saum auch noch Klasse erkennbar und man sieht auch sehr hübsche weiße Punkte.

Habe die Hoffnung inzwischen eigentlich schon aufgegeben. Hmm hast Du mal versucht die Bruthöhle direkt nach Brutbeginn in einen Einhängekasten zu packen? Hab das bei meinen Antennenwelsen meistens getan und mir so das herausfangen gespart. Nach dem entlassen aus der Höhle hab ich den Mann samt Höhle zurückgesetzt. Hab mir zu diesem Zweck so einen Glaskasten mit im Internet bestellt. (www.aquarienbastelei.de) Hab da richtig gute Erfahrungen gemacht und so kann nach dem verwerfen des Geleges zumindest kein anderer Räubern. Mein Antennenwels ist da ja ein Überpapa und hält seine Kinder Ewigkeiten in der Höhle. Ist allerdings auch ne Korkhöhle auf Schiefer geklebt. Nach dem Freischwimmen dauert es oftmals nur wenige Tage und er brütet wieder. Meist bekomme ich den Kerl dann 4 Wochen lang nicht zu Gesicht.

Versuchs mal vielleicht bekommst Du dann zumindest ein paar mehr Babys durch.


Liebe Grüße
Melanie
engelchen-md ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zucht von Peckoltia Vittata engelchen-md Zucht 49 14.12.2005 19:22
Synodontis Multipunctatus Zucht Cichliden_Frank Zucht 34 01.11.2005 22:42
Zucht von L002 Prachtbarsch Zucht 4 13.10.2005 19:47
??? Gebrauchsanleitung zur Zucht ??? mcpay Zucht 3 31.08.2005 08:29
L-Wels Zucht Alexander Loricariidae 14 10.10.2003 21:13


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:42 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum