L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Welse > Südamerika - sonstige Welse
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Südamerika - sonstige Welse Südamerikanische Welse anderer Familien.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.07.2003, 13:32   #1
Schmerlenpanzerwels
Welspapa
 
Registriert seit: 29.07.2003
Beiträge: 103
Hallo zusammen,

hat einer von euch Erfahrungen mit Tigerspatelwelsen.
Würde gern etwas über die Haltungbedingungen wissen.
Hab 2 Tiere, die werden immer größer (war mir beim Kauf bewußt) nun brauche ich also ein Großaquarium. Wachsen die bei beengten Verhältnissen auch in unermeßliche ?
__________________
MfG Maik
www.Aspidoras.com
&
Meine Guppy Seite
----------------------
Schmerlenpanzerwels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2003, 14:03   #2
greg
Welspapa
 
Registriert seit: 11.02.2003
Beiträge: 104
Meiner Erfahrung und Ansicht nach ist nicht die Groesse des Beckens der limitierende Faktor sondern die Frische des Wassers!
Das heisst im Durchflussbecken wird der bis zur Scheibe wachsen!
__________________
Corys und nur Corys!
greg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2003, 17:07   #3
Martin G.
Herr der grossen Klappe
 
Benutzerbild von Martin G.
 
Registriert seit: 06.04.2003
Beiträge: 1.981
Hi Leutz,

Wasser mag ja ein Faktor sein. Wenig füttern ermutigt aber auch zum langsameren Wachstum. Dürften die locker wegstecken. Beckengröße ist irrelevant.

Gruß, Martin.
__________________
Du bist Herr deiner Worte. Aber einmal ausgesprochen beherrschen sie dich.
Bilder aus Uganda...
Redaktion VDA-Arbeitskreis BSSW.
Martin G. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2003, 19:21   #4
Cherax
Jungwels
 
Benutzerbild von Cherax
 
Registriert seit: 25.03.2003
Beiträge: 38
Hallo,

schau mal hier:Thread

Ich vermute es handelt sich um Pseudoplatystoma fasciatum, oder?? Die sollen in freier Natur 2m werden.. Also würde ich mich bei der Beckengröße ungefähr an der von Ammenhaien orientieren [abgesehen davon, daß man solche Welse nicht zuhause halten sollte]
__________________
Gru
Cherax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2003, 19:42   #5
Martin G.
Herr der grossen Klappe
 
Benutzerbild von Martin G.
 
Registriert seit: 06.04.2003
Beiträge: 1.981
Zitat:
Originally posted by Cherax@Jul 29 2003, 20:25
[abgesehen davon, daß man solche Welse nicht zuhause halten sollte]
Ich bin prinzipiell dafür, solche, vielleicht gut gemeinten, aber sinnlosen Belehrungen doch einfach wegzulassen. "Weine nicht um vergossene Milch" trifft es meiner Meinung ziemlich exakt - die Tiere schwimmen schon in Gefangenschaft. Wenn wir jeden belehren wollen, was er zu halten hat und was nicht, werden wir estens nie fertig, zweitens nehmen wir vielen die Freude am Hobby und drittens bringt es sowieso nichts.
Es mag sein, daß Spatelwelse relativ groß werden. Sie sind aber relativ standorttreu und brauchen deshalb nicht viel Schwimmraum - abgesehen von evt. Laichwanderungen. In freier Natur stehen sie immer an der gleichen Stelle (z.B. in einer Stromschnelle) und warten auf Beute. Haibarben schwimmen einige mehr in Wohnzimmeraquarien - die werden auch einen Meter lang und brauchen bedeutend mehr Schwimmraum. Und wo sind eigentlich die x-tausend Acanthicus, usw, die jährlich exportiert werden - schwimmen die alle in 3-Meter-Becken?

Gruß, Martin.
__________________
Du bist Herr deiner Worte. Aber einmal ausgesprochen beherrschen sie dich.
Bilder aus Uganda...
Redaktion VDA-Arbeitskreis BSSW.
Martin G. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2003, 22:24   #6
Reinwald
L-Wels King
 
Benutzerbild von Reinwald
 
Registriert seit: 07.01.2003
Beiträge: 936
Hi Maik ,
Zitat:
Wachsen die bei beengten Verhältnissen auch in unermeßliche ?
ohne lästern zu wollen , denn du verstehst ja was von artgerechter Haltung , wenn , wird das Becken den Fischen angepasst , nicht andersrum :no:
Zitat:
nun brauche ich also ein Großaquarium
nachdem ich den Link von Christian angesehen habe , kann ich das bejahen .
Aber wer braucht schon den Swimmingpool , wenn er solche tollen Fische hat ?
Reinwald ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2003, 12:31   #7
Guest
 
Beiträge: n/a
Hallo,

Zitat:
QUOTE (Cherax @ Jul 29 2003, 20:25 )
[abgesehen davon, daß man solche Welse nicht zuhause halten sollte]

Ich bin prinzipiell dafür, solche, vielleicht gut gemeinten, aber sinnlosen Belehrungen doch einfach wegzulassen. "Weine nicht um vergossene Milch" trifft es meiner Meinung ziemlich exakt - die Tiere schwimmen schon in Gefangenschaft. Wenn wir jeden belehren wollen, was er zu halten hat und was nicht, werden wir estens nie fertig, zweitens nehmen wir vielen die Freude am Hobby und drittens bringt es sowieso nichts.
Es mag sein, daß Spatelwelse relativ groß werden. Sie sind aber relativ standorttreu und brauchen deshalb nicht viel Schwimmraum - abgesehen von evt. Laichwanderungen. In freier Natur stehen sie immer an der gleichen Stelle (z.B. in einer Stromschnelle) und warten auf Beute. Haibarben schwimmen einige mehr in Wohnzimmeraquarien - die werden auch einen Meter lang und brauchen bedeutend mehr Schwimmraum. Und wo sind eigentlich die x-tausend Acanthicus, usw, die jährlich exportiert werden - schwimmen die alle in 3-Meter-Becken?
Ich weiß. Ich wollte ihn ja nicht belehren ; aber es lesen ja noch genug andere mit und auch wenn es um so faszinierende Tiere wie den Tigerspatelwels geht, will ich niemand ermutigen sich einen solchen zuzulegen.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2003, 08:50   #8
Schmerlenpanzerwels
Welspapa
 
Registriert seit: 29.07.2003
Beiträge: 103
Danke für die rege Beantwortung.
Hab auch die Erfahrung gemacht, dass die Tiere kaum schwimmen und eigentlich nur auf einer Stelle liegen. Sie wachsen bei mir recht langsam. in 1,5 Jahren ca. um das Doppelte (Sie sind jetzt 30 cm lang). gefüttert wird mit Seelachs (Tiefkühlware) oder mit Guppys (lebend).
Hab auch schon 1m - 1,5m große Exemplare in Brasilien gesehen bzw. gegessen. Ihr seht, auch für ausgewachsene Tier gibt es eine Platz, in der Pfanne.
__________________
MfG Maik
www.Aspidoras.com
&
Meine Guppy Seite
----------------------
Schmerlenpanzerwels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2003, 08:47   #9
ringerl
Wels
 
Registriert seit: 11.06.2003
Beiträge: 76
ich wollte tatia recht geben... vollinhaltlich

aber auch ich habs mit den riesen... -
noch sind sie alle klein; aber verschiedene werden einen meter lang....
zum letzten beitrag :
meine notopterus chitala werden sicher irgendwann gegessen... - da sammle ich bereits rezepte (thailands lieblingsspeisefisch!!!)
weiters hab ich mich schon für die grosssalmler im discusraum der fichtner interessiert...
chalceus erythrurus: - mergus schreibt: - in ihrer heimat äusserst beliebte speisefische, da ihr fleisch besser schmecken soll, als das der besten forellen...

ich denke überhaupt , dass mein geldbörsel-leder-lieferant mehr geleidet hat, als der tigerspatler, der irgendwann gegessen werden soll....
mit appetitlichen grüssen - ringerl - der fischfresser
ringerl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2003, 09:32   #10
Schmerlenpanzerwels
Welspapa
 
Registriert seit: 29.07.2003
Beiträge: 103
Hallo zusammen

hab noch eine Frage:

Hat einer ne Idee, wie man solch große Fisch aus dem Becken holt?
Das gibt ja eine ewige Wassersauerei und die Brustflossenstacheln verklemmen sich im Netz.

Also, wie wird das Problem gelöst, bin gespannt auf die Ideen
__________________
MfG Maik
www.Aspidoras.com
&
Meine Guppy Seite
----------------------
Schmerlenpanzerwels ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:55 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum