L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Aquaristik allgemein > Krankheiten
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.11.2005, 17:45   #1
Roman-1
Babywels
 
Registriert seit: 23.10.2005
Beiträge: 13
Sturisoma festivum dicker Bauch

Hallo,
einer meiner Goldstörwelse hat seit heute einen aufgeblähten Bauch.
Ich weiß, das weiter unten schon so ein ähnlicher Fall angesprochen
wurde, aber halt leider keine Hilfe oder Tip.
Es handelt sich um ein ca. 9 cm langes Jungtier das
ich vor etwas zwei Wochen zusammen mit einem weiteren
Goldstörwels gekauft habe. Diesem zweiten Tier geht es sehr gut
und es ist putzmunter.
Der andere liegt nur noch herrum, aber keine schnelle Atmung
oder sonstige regungen. Wenn ich an das Glas klopfe bewegt es sich
ganz normal. Wasserwerte sind ok. Kennt jemand diese Krankheit

Vielen Dank
Roman
Roman-1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2005, 19:48   #2
Acanthicus
Junger Hupfer
 
Benutzerbild von Acanthicus
 
Registriert seit: 13.12.2003
Beiträge: 5.948
Images: 2225
Hi Roman,
schreib mal bitte die Wasserwerte.
Es muss nicht unbedingt eine Krankheit sein, vielleicht hat dein Wels auch nur eine dieser aufquellenden Tabs geschluckt.
Mein adonis hatte auch mal einen so dicken Bauch, und es war nur eins dieser Tabs.

Gruß Daniel
__________________
"L-Welse" : Angehörige der Familie Loricariidae, also auch die ohne L-Nummer(n)!
Acanthicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2005, 20:06   #3
Roman-1
Babywels
 
Registriert seit: 23.10.2005
Beiträge: 13
Beitrag Wasserwerte

Hallo Daniel,
hier mal meine Wasserwerte.
Letzter Wasserwchsels am Samstag,
Temp: 24°C
Ph: 6,9
KH: 8
GH:13
Nitrit´: <0,1
Nitrat kann ich gerade nicht messen
Co2: mgl.
Fütterung alle zwei Tage, heute auch. Aber da war der Bauch schon dick.

Roman
Roman-1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2005, 20:13   #4
Acanthicus
Junger Hupfer
 
Benutzerbild von Acanthicus
 
Registriert seit: 13.12.2003
Beiträge: 5.948
Images: 2225
Hi Roman,
NO2 sollte eigentlich nicht messbar sein.
Und die Temperatur kannst du auch ruhig auf 26-27 Grad hochdrehen.
Aber du sagst ja, er würde sivh ganz normal verhalten. Solange dass der Fall ist, würde ich mir keine großen Sorgen machen. Und wenn es schlimer werden sollte, dann könnte es vielleicht BWS sein. Das ist die einzige Krankheit, die ich bisjetzt hatte wo der Bauch dick geworden ist.

Gruß Daniel
__________________
"L-Welse" : Angehörige der Familie Loricariidae, also auch die ohne L-Nummer(n)!
Acanthicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2005, 20:24   #5
Roman-1
Babywels
 
Registriert seit: 23.10.2005
Beiträge: 13
Danke Daniel
Also meine Tröpfchentest zeigt als untersten wert
eben nur kleiner als 0,1 an. Diesen Wert habe ich aber
schon immer und gehe eigentlich davon aus das er so
gegen Null ist.
Die Wassertemperatur werde ich mal etwas erhöhen,
schließlich es es ja bald Winter und da möchte
ich ja auch nicht erfrieren
Ich habe noch mal beim Wels nachgesehen, und jetzt
atmet er sichtbar, im gegensatz zu seinem Artgenossen.
Daniel, wenn Du mir jetzt noch sagen kannst was BWS ist,
dann wär ich vermutlich etwas klüger. Mit der Suche im
Forum habe ich nichts dazu gefunden.
Roman
Roman-1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2005, 20:26   #6
Acanthicus
Junger Hupfer
 
Benutzerbild von Acanthicus
 
Registriert seit: 13.12.2003
Beiträge: 5.948
Images: 2225
Hi Roman,
heißt sichtbar hektisch?
BWS=Bauchwassersucht

Gruß Daniel
__________________
"L-Welse" : Angehörige der Familie Loricariidae, also auch die ohne L-Nummer(n)!
Acanthicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2005, 20:45   #7
Roman-1
Babywels
 
Registriert seit: 23.10.2005
Beiträge: 13
Eigentlich nicht,
es ist halt im Verhältniss zum anderen Tier
etwas stärker. Mitlerweile hat sich die Atmung aber
wieder normalisiert.
Über BWS habe ich gerade im drta-archiv etwas
gefunden. Abstehende Schuppen und Atemschwierigkeiten.
Würde aber sagen, das es eigentlich nicht danach aussieht.
Wenn es nicht besser wird, vielleicht in ein kleines Becken
mit Sprudelstein und ein Medikament?
Könnte doch helfen?

Roman
Roman-1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2005, 21:49   #8
jan
Babywels
 
Benutzerbild von jan
 
Registriert seit: 10.12.2003
Beiträge: 15
hallo roman,

ich habe zur zeit festivum nachzuchten, die ca. 8 cm groß sind. von denen haben manche bäuche , dass ich mich wunder wie strapazierfähig so ne fischhaut sein kann. andere dagegen sind ganz normal. nachdem junge sturisomas sehr unterschiedlich ans futter gehen, haben manche von meinen kleinen riesen kugelbäuche und die anderen fressen nur wenn sie zufällig mal auf was fressbarem hocken. jedenfalls ist mir noch keiner geplatzt. wenn sie eine gesamtlänge von ca. 10-12cm haben, braucht man nicht mehr so viel füttern und in einem gesselschaftsaquarium normaliesiert sich der babyspeck schnell. ich würde mir an deiner stelle keine gedanken machen, solange die wasserwerte stimmen und das verhalten der welse nicht auffallend komisch ist. wenn die anderen nicht unterernährt aussehen, würde ich vielleicht weniger füttern und die temp. auf über 28°C halten.

https://www.vollger.de/bilder/fische/aufzucht16.gif

gruß jan

Geändert von jan (15.11.2005 um 21:51 Uhr).
jan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2005, 05:34   #9
Roman-1
Babywels
 
Registriert seit: 23.10.2005
Beiträge: 13
Guten Morgen
Hallo Jan,
na dann bin ich mal beruhigt. Werde mal abwarten wie es
heute Abend nach der Arbeit aussieht. Jetzt ist im Becken
noch alles dunkel und Licht möchte ich keins anmachen.
Gruß
Roman
Roman-1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2005, 17:06   #10
Roman-1
Babywels
 
Registriert seit: 23.10.2005
Beiträge: 13
dicker Bauch ist noch da, aber

Hallo,
der dicke Bauch ist noch da, aber ansonsten hat sich nichts verändert.
Leiden tut das Tier anscheinen nicht und die Atmung ist unverändert.
Jetzt werde ich halt mal abwarten, bis er das etwas an zuviel
Futter wieder runter hat.
Danke und Gruß
Roman


Hallo,
leider ist das Tier jetzt doch nach drei Tagen gestorben.
Habe es zum Händler mitgenommen und dieser meinte das es sich nicht
um BWS handelt, da der Bauch nicht gerötet,entzündet war.
Seine vermutung ist einfaches Überfressen bis zum Darmverschluss.
Habe von Ihm aber ohne nachfrage ein anderes Tier erhalten.
Das ist halt Dienst am Kunden.


Gruß
Roman

Geändert von Roman-1 (26.11.2005 um 19:55 Uhr). Grund: verstorben
Roman-1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:26 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum