L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Welse > Zucht
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Zucht Zucht von Welsen.
Beachtet auch die Zuchtberichte in der Datenbank.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.03.2018, 20:56   #1
Fischray
BSSW-Nord
 
Benutzerbild von Fischray
 
Registriert seit: 20.12.2003
Beiträge: 6.193
Images: 500
Aufzuchtblöcke

Hi

Ich habe gerade einen Bericht über Aufzuchtblöcke in die Datenbank gesetzt.
Die Vorteile und der Bau von Aufzuchtblöcken werden in dem Bericht vorgestellt.


https://www.l-welse.com/reviewpost/s...ct/2414/cat/15



Aufzuchtblock

Gruß Ralf
__________________
Fischray ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2018, 07:55   #2
fish77
Wels
 
Registriert seit: 31.12.2012
Beiträge: 67
Hallo Ralf,

Top Beitrag!!!
Wäre schön wenn es öfter mal DIY Berichte mit Bildbegleitung geben würde.
Wiedermal eine echte Bereicherung fürs Forum, weiter so.

LG Tom
fish77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2018, 07:56   #3
Jost
Händler/Züchter
 
Registriert seit: 06.08.2003
Beiträge: 721
Images: 4
Moin Ralf
sehr schöner Bericht, wie immer von Dir mit perfekten Bildern und jeder Arbeitsschritt super erklärt. Man sollte allerdings einen Nachteil dieser Konstruktion nicht verschweigen, nämlich die Zwischenräume zwischen den Rohren (auch wenn sie klein sind) weil sich hier Futterreszte sammeln die dann, weil kein Fisch drankommt, anfangen zu gammeln. Deshalb bevorzuge ich für diese Art der Plattenbauten für Jungfische (die absolut notwendig sind für Aufzucht von vielen in einem Becken) solche Tonziegel aus dem Baubereich



Grüße
Jost
__________________
Beste Grüße
Jost

nature2aqua - der etwas andere Aquaristikshop
Jost ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2018, 16:31   #4
Baron Ätzmolch
Ich glotz TV!
 
Registriert seit: 29.01.2004
Beiträge: 884
Images: 1
Zitat:
Zitat von Jost Beitrag anzeigen
Man sollte allerdings einen Nachteil dieser Konstruktion nicht verschweigen, nämlich die Zwischenräume zwischen den Rohren (auch wenn sie klein sind) weil sich hier Futterreszte sammeln die dann, weil kein Fisch drankommt, anfangen zu gammeln.
Mahlzeit!

Man kann die Röhren auch folgendermaßen zusammenkleben



dann entstehen zusätzliche Zwischenräume für kleinere Welse.

--Michael
Baron Ätzmolch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2018, 16:35   #5
Fischray
BSSW-Nord
 
Benutzerbild von Fischray
 
Registriert seit: 20.12.2003
Beiträge: 6.193
Images: 500
Hi

Ich werde dieses Thema hier zu Diskussions- und Anregungszwecken mal von der Datenbank her verlinken.

@ Jost
Zitat:
nämlich die Zwischenräume zwischen den Rohren (auch wenn sie klein sind) weil sich hier Futterreszte sammeln die dann, weil kein Fisch drankommt, anfangen zu gammeln.
Die Zwischenräume sind schon sehr klein, da bleibt nicht viel Platz über zum Ansammeln von Futterresten.
Man kann die kleinen Felder auch noch mit Heißkleber ausfüllen (wie Bild oben).

Diese Art Steine habe ich ebenfalls im Einsatz, nur nehme ich meine meist mit zwei Händen heraus, um die Scheiben nicht zu treffen.
Da fehlt dann der dritte Arm, um den Kescher beim Herausheben drunter zu halten.
Leider schaffen es die Welse, sich im Stein super zu verkeilen, da er eine recht raue Oberfläche hat.
Noch ein Punkt, der mir bei den Steinen nicht gefällt, ist die gleiche Lochgröße und die Ausrichtung der Löcher.

Aber für einige Becken habe ich die Tonsteine auch noch im Betrieb.


@ Michael
Zitat:
dann entstehen zusätzliche Zwischenräume für kleinere Welse.
Ich werde beim nächsten Klebetag mal einen Block in der Form verkleben und testen.
Könnte gut für meine Zebrabecken sein, da ich meist mehrere Würfe mit den Eltern aufziehe.

Gruß Ralf
__________________
Fischray ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2018, 16:39   #6
Borbi
L-Wels Gott
 
Benutzerbild von Borbi
 
Registriert seit: 27.03.2005
Beiträge: 1.273
Images: 150
Moin Ralf,

Zitat:
Leider schaffen es die Welse, sich im Stein super zu verkeilen, da er eine recht raue Oberfläche hat.
Sicherlich richtig.
Ich weiss nicht mehr, von wem ich das habe, aber das laesst sich erstaunlich einfach loesen:
Einfach in das Loch mit dem Wels reinpusten.
Aus irgendeinem Grund finden die das gar nicht toll und kommen praktisch sofort am anderen Ende raus..

Gruss,
Sandor
__________________
"What gets us into trouble is not what we don´t know.
It´s what we know for sure that just ain´t so."
--Mark Twain
Borbi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2018, 18:43   #7
Baron Ätzmolch
Ich glotz TV!
 
Registriert seit: 29.01.2004
Beiträge: 884
Images: 1
Zitat:
Zitat von Borbi Beitrag anzeigen
Einfach in das Loch mit dem Wels reinpusten.
Mahlzeit!

Von Eier ausblasen um die Osterzeit hatte ich schonmal was gehört, vom Welse ausblasen bisher noch nicht.

Machen das die Amis so?

SCNR!

--Michael

"Mama, kannste mal den Zebrawels rauspusten, der will nicht aus seiner Höhle rauskommen!!"
Baron Ätzmolch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2018, 20:12   #8
Borbi
L-Wels Gott
 
Benutzerbild von Borbi
 
Registriert seit: 27.03.2005
Beiträge: 1.273
Images: 150
Nee, den Trick hab ich aus Deutschland mitgebracht. Genau wie die paar Lochsteine die ich hab, hier baut man traditionell ja eher aus Panaqolus-Futter..

Gruss,
Sandor
__________________
"What gets us into trouble is not what we don´t know.
It´s what we know for sure that just ain´t so."
--Mark Twain
Borbi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2018, 10:41   #9
Jost
Händler/Züchter
 
Registriert seit: 06.08.2003
Beiträge: 721
Images: 4
Moin
exakt so, Sandor, so mach ich das auch seit Jahren. Und die Steine habe ich auch seit vielen Jahren im Einsatz, die gibt es auch mit unterschiedlichen Formen/Größen der Löcher, und nichts ist einfacher als Jungfische aus Becken herausfangen als mit diesen Steinen. Das Problem mit dem Gewicht in einer Hand, ja, bei den schweren Steinen manchmal ein Problem, aber die zwei Sekunden bis ich die kleinen im Netz habe und dann den Stein mit zwei Händen rausheben kann ist ok, habe jedenfalls deswegen noch keinen Grund gesehen auf die Steine zu verzichten.

Aber nochmal, ich finde Ralf's Idee gut, aber Lücken sollten zugänglich sein oder verschlossen werden, meine Erfahrung. Denn Platz für gammelndes Futter ist in der kleinsten Lücke
__________________
Beste Grüße
Jost

nature2aqua - der etwas andere Aquaristikshop
Jost ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2018, 14:11   #10
Fischray
BSSW-Nord
 
Benutzerbild von Fischray
 
Registriert seit: 20.12.2003
Beiträge: 6.193
Images: 500
Hi

Zitat:
Und die Steine habe ich auch seit vielen Jahren im Einsatz,
Diese haben bei mir auch weiterhin ihre Berechtigung.
Nur sind sie mir viel zu klobig und die perfekten Löcher konnte ich noch in keinem Stein finden.

Mit gammelndem Futter hatte ich bisher in Verbindung mit den Röhren aber noch keine Probleme.
Vielleicht weil die Rohre recht glatt sind und so nicht viel liegen bleibt.
Das Bild oben ist auch schon mindestens ein Jahrzehnt alt, damals noch alleine mit Heißkleber zusammengehalten.
Es ist übrigens eine Aufnahme im Einhängekasten. Ich befürchte, das wäre mit einem
Tonziegel in die Hose gegangen.
Da spielen Rohrgrößen und Gewichtsvorteil erst richtig ihre Stärken aus.

Gruß Ralf
__________________
Fischray ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:51 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum