L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Welse > Zucht
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Zucht Zucht von Welsen.
Beachtet auch die Zuchtberichte in der Datenbank.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.12.2017, 22:48   #1
Onig01
Babywels
 
Registriert seit: 06.11.2017
Beiträge: 5
Images: 5
Was züchtrn um Arterhaltung zu unterstüzen?

Guten Abend Freunde

Bin erst seit ca einen halben Jahr Aquarianer. Aber mich hat der L-Welsfieber voll gepackt.
Habe bis jetzt den l201 und l333 geschafft zu vermehren. Jetzt probiere ich mich am L134 und L400. Habe mir noch 5 Junge L46 gekauft, diese müssen aber zuerst noch gross und stark werden Jedoch wenn ich so schaue was im Internet angeboten wird so hat es ja genügend Leute die diese Sorten züchten. Die Zucht betreibt man ja um die Art zu erhalten und da stellt sich mir die Frage welche Sorten wären denn wichtig das mehr Leute diese züchten würden? Solche Sorten sind bestimmt nicht einfach aufzutreiben oder nicht? Sehe ich das ganze richtig? Habe noch eine andere Frage die ich gleich hier mitschreibe. Ich habe jetzt für jede Sorte ein normales 100l Aquarium. Mich stört aber das die Welse am Bode nicht soviel Platz haben und gegen oben ist noch soviel Platz. Wäre beim Lwels halten nicht viel besser wenn das Backen nur ca 20cm hoch wäre dafür aber umsomehr Platz am Boden? (Wenn man nicht über 100l gehen will) Bin mir am überlegen ob ich nicht eine Zuchtwand bauen will mit solchen "tiefen" Aquarien. Oder wäre dies vollkommen falsch?
Ich hoffe ich habe dies am richtigen Ort geschrieben und nicht schon etwas gefragtes gefragt. Habe mit der Suche nichts ähnliches gefunden.

Vielen Dank fürs durchlesen und freundliche Grüsse

Onig01
Onig01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2017, 06:58   #2
TirolerWels
Jungwels
 
Benutzerbild von TirolerWels
 
Registriert seit: 23.09.2016
Beiträge: 47
Blinzeln

Hallo Onig01!

Freut mich, dass du dich diesen schönen Aquarienbewohnern zuwendest.
Deine aktuellen Arten entsprechen in Europa einem gewissen Main-Stream.

Am Beginn möchte ich die Arterhaltung in 2 Bereiche aufteilen:
+ Erhaltung von Arten, die in ihren Heimatbiotopen bedroht sind
und
+ Erhaltung der Art im Hobby bzw in Europa (sollten weitere Exportverbote und Beschränkungen eingeführt werden)

Als gutes Beispiel lässt sich hier der Hypancistrus zebra (L46) anführen. Dieser ist durch das Staudamm Projekt Belo Monte in Brasilien bedroht. In Europa hingegen wird diese Art fast von jedem Liebhaber gepflegt und vermehrt, sodass diese Art niemals komplett verschwinden wird.

Um eine nachhaltige Arterhaltung zu fördern, würde ich vor allem darauf achten Arten zu pflegen, die im Hobby nicht vorhanden sind oder nur von ein paar Aquarianern gepflegt werden. Wenn wir es ansatzweise schaffen, die vielen Arten an Welsen in europäischen Aquarien zu pflegen und zu vermehren, dann ist ein großer Teil der Arterhaltung für Welse geschafft. Doch dazu müssen wir eine passende Infrastruktur aufbauen.

Die IG BSSW e.V. kann ich dir daher nur empfehlen
Ist eine Internationale Gemeinschaft für Barben, Salmler, Schmerlen und Welse.
Auf der Homepage kannst dich online registrieren und Mitglied werden.

Ich nenne dir bewusst keine Nummern/Arten, weil du für dich selbst entscheiden musst, welche Welse deine vollste Aufmerksamkeit genießen werden.

Mir hat es der Panaqolus sp. L374 angetan. Ich kenne nur wenige Hälter und Züchter in Europa dieser Art, habe mit fast jedem Hälter regelmäßigen Kontakt, um die Situation dieser Art immer wieder neu beurteilen zu können.
Information und Austausch untereinander ist hierbei sehr wichtig.
Mir ist auch letztes Jahr die Vermehrung der seltenen L374 Transfish Variante geglückt. Weiß braune Tigerharnischwelse sind einfach genial
Aber wie gesagt jeder hat andere Geschmäcker.

Ich bin mir sicher du wirst deine persönliche Lieblingsart noch finden. Schau dir dazu mal die Datenbank hier durch.

Bezüglich Regalsysteme bzw Anlagen kann ich dir entweder Marine System (Regale) empfehlen oder terra.nature.eu (planen und bauen komplette Anlagen)

LG Manu
__________________
Schöne Grüße/Best regards

L46+, L70, L80, L82, L134+, L136B/C, L144 snow white+, L168+, L174+, L183, L209, L271+, L288, L306+, L333+, L354, L374+, L397+, L398+, L400+, L403+, L471+, L474, Ancistrus Rio Paraguay+, Ancistrus Rio Tocantis+, Peckoltia sp. Nhamunda L477, Panaqolus cf. changae Rio Ucayali+, Panaqolus cf. L341 "New King", Hemiloricaria Melini+, Hemiloricaria Amazonien+, LDA25 Parotocinclus;
TirolerWels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2017, 07:03   #3
Almewels
Welspapa
 
Benutzerbild von Almewels
 
Registriert seit: 17.05.2012
Beiträge: 139
Hallo

Das mit den Becken ist nicht ganz falsch gedacht....
Ich habe gute Erfahrungen mit relativ großen Becken....150cm x50cm x30cm gemacht. Diese sind mit flexiblen Trennwänden aus Glas oder Plexiglas unterteilt...in jedem Abteil ein HMF und zusätzlich an jedem Becken ein Außenfilter, der an der einen Seite das Wasser absaugt und an der anderen wieder reinpumpt. So zirkuliert das Wasser durchs ganze Becken und die Werte sind überall identisch. Praktisch wenn mehrere Arten die gleichen Parameter brauchen. Große Becken haben den Vorteil dass man wie ich die Abteile flexibel von der Größe her verändern kann, zb auf 120cm die Zuchttiere und auf 30 cm die NZ oder halt für jede Art die gleiche Größe. Von den Wasserwerten her laufen große Becken auch stabiler.


Großer Nachteil, wenn du neue Tiere in die Becken setzt sind ohne Quarantäne direkt alle betroffen wenn du dir was einschleppst.

Die Arten die du Vermehren willst musst du schon selber auswählen, je nach Geschmack.

Ich z.B. habe mich entschlossen vermehrt die L174 und L46 zu ziehen, was auch durch Optimierung der Wasserwerte momentan sehr zufriedenstellend gelingt.

Gruß
Alex
Almewels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2017, 21:50   #4
Onig01
Babywels
 
Registriert seit: 06.11.2017
Beiträge: 5
Images: 5
Hallo Tirolerwels und Almewels!

Vielen Dank für eure schnellen, ausführlichen und sehr hilfreichen Antworten!

Werde gleich mal bei der IGBSSW nachforschen was ich dort alles finde! Auf den ersten Blick habe ich noch nicht so viel gefunden. Unter terra.nature.eu erreiche ich eine Seite für Massagen. Ich glaube du meintest nicht die Seite. Endung .de sieht schon versprechender aus
Der L374 ist ein sehr schöner Wels. Irgendwie sind alle L-Welse extrem schön.

30cm hoch finde ich irgendwie immer noch sehr hoch für das, dass die Welse nur am Boden rumhocken. Dachte mir eher so 20cm hoch und ein Wasserstand von 18cm. Bei einer Fläche von 150x50 käme ich ja immer noch gut über 120 Liter und dann eine Trennwand rein. Wäre das dann nicht der Paradies für die Welse? Oder wäre dies für die Welse nicht mehr so toll? Um ein Regal so zu Füllen wäre es ja optimal. Bin leider ein bisschen eingeschränkt was das Gewicht von den Aquarien angeht. Darum diese Gedanken von mir.

Wünsche euch noch einen schönen Abend.

Gruss Onig01
Onig01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2017, 08:10   #5
TirolerWels
Jungwels
 
Benutzerbild von TirolerWels
 
Registriert seit: 23.09.2016
Beiträge: 47
Hallo,

bezüglich deiner Becken und Regale, würde ich das mit Bernhard Gögl von terra.nature abklären. Er macht dir deine Anlage nach Wunsch und gibt auch viel von seiner Erfahrung weiter. Er ist ein sehr guter Tüftler wenn es um Aquarientechnik geht. Hoffe du hast die richtige Seite gefunden, Massagen klingt entspannend

Beckenhöhe würde ich mindestens 30cm nehmen, denn es gibt sehr viele Welsarten die gerne einbisschen in der Strömung schwimmen und meine Peckoltia sp L288 sind da gut und gerne 40cm in der Höhe und schwimmen gegen den Strom.

Das System von Almewels ist sehr gut durchdacht und kann ich dir empfehlen, wichtig sind halt 1-2 Quarantäne Becken für dieses System.
__________________
Schöne Grüße/Best regards

L46+, L70, L80, L82, L134+, L136B/C, L144 snow white+, L168+, L174+, L183, L209, L271+, L288, L306+, L333+, L354, L374+, L397+, L398+, L400+, L403+, L471+, L474, Ancistrus Rio Paraguay+, Ancistrus Rio Tocantis+, Peckoltia sp. Nhamunda L477, Panaqolus cf. changae Rio Ucayali+, Panaqolus cf. L341 "New King", Hemiloricaria Melini+, Hemiloricaria Amazonien+, LDA25 Parotocinclus;
TirolerWels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2017, 09:24   #6
JimGeoinf
Wels
 
Benutzerbild von JimGeoinf
 
Registriert seit: 23.12.2008
Beiträge: 89
Hallo,

Zitat:
Zitat von Onig01 Beitrag anzeigen
Bin erst seit ca einen halben Jahr Aquarianer.
ich an deiner Stelle würde es erst mal langsam angehen lassen. Du bist noch in der Lernphase, es bringt dir jetzt nichts extrem schwierige Fische dir zu besorgen die dir bei den ersten Problemen eingehen. Bleibe erst mal bei deinen jetztigen Becken und mache deine Erfahrungen damit.

Zitat:
Zitat von Onig01 Beitrag anzeigen
Die Zucht betreibt man ja um die Art zu erhalten und da stellt sich mir die Frage welche Sorten wären denn wichtig das mehr Leute diese züchten würden?
Wenn du wirklich was für die Artenvielfalt in unseren Aquarien tun willst, kümmere dich um die unauffälligen Arten. Die führen ein Kümmerdasein, da sie nicht viel her machen und daher nicht viele Aquarianer sie halten wollen.

Zitat:
Zitat von Onig01 Beitrag anzeigen
Wäre beim Lwels halten nicht viel besser wenn das Backen nur ca 20cm hoch wäre dafür aber umsomehr Platz am Boden? (Wenn man nicht über 100l gehen will)
jein, im Prinzip hast du schon Recht, aber z.B. meine L38ziger sitzen gerne auf Wurzeln in 30-35 cm Höhe. Zu dem ist mir aufgefallen das die sehr viel aktiver und zeigefreudiger sind, wenn über ihnen ein Schwarm Beifische schwimmt (Bei mir sind das Hyphessobrycon amandae) und für die braucht man auch eine bestimmte Höhe.

Zitat:
Zitat von Almewels Beitrag anzeigen
Die Arten die du Vermehren willst musst du schon selber auswählen, je nach Geschmack.
ja, wie Alex schon schreibt solltest du wirklich nach deinem Geschmack die Tiere halten. Und darfst auch nicht vergessen wenn du Fische züchtest das du immer das Problem mit den Abnehmern hast. Und kannst die schönsten Fische züchten irgendwann kommst du an dem Punkt wo in deiner Gegend niemand dir mehr Fische abnimmt, weil der Markt damit gesättigt ist. Und dann fängst du an die Fische durch ganz Deutschland zu karren.
__________________
Gruß Martin
JimGeoinf ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
my-fish.org: Artenschutz und Arterhaltung Acanthicus Medienspiegel 0 24.01.2011 22:41
Projekt Infoflyer 'Arterhaltung L-Welse' Bluesmaker OffTopic 5 24.03.2009 04:55


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:58 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum