L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Welse > Loricariidae
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Loricariidae Alle L-Welse mit und ohne Nummer von Acanthicus bis Zonancistrus

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.02.2018, 12:59   #1
Maja4
Babywels
 
Registriert seit: 26.01.2018
Beiträge: 6
Frage L201 oder L046 Haltung + Zucht ??

Liebe Wels-Freunde,
Ich bräuchte bitte kompetenten Rat:
Ich möchte gerne L046 Hypancistrus zebra halten und vorallem züchten (ich könnte DNZ Tiere bekommen)!
Frage: besteht eine Nachfrage bzw wird man den Nachwuchs los?
Sind L046 sehr schwer zu züchten?
Reichen 4 Jungtiere um beide Geschlechter zu haben?
Gerade weil diese wunderschönen Tiere mittlerweile nicht mehr importiert werden dürfen, würde ich sie soooo gerne züchten!!

Meine 2. Wahl wäre der Orinoco-Engelsharnischwels L201
Wie sieht's bei diesen schönen Welsen mit der Nachfrage aus? Und ist deren Zucht schwierig?

Ich möchte ein Welsbecken mit Sandboden, Höhlen und Wurzeln einrichten und noch Garnelen und evtl Panzerwelse/Oberflächen Fische mit den Welsen halten...

Bin für jeden Rat und jede Antwort dankbar!
Grüße Maja
Maja4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2018, 13:58   #2
AsterixX
L-Wels Gott
 
Benutzerbild von AsterixX
 
Registriert seit: 16.07.2006
Beiträge: 1.795
Images: 9
Hallo Maja,

guter Rat zum Beginn. Halte die Welsart die dir Gefällt und visiere nicht die Vermehrung als Hauptkriterium an.
Wenn du dieses Ziel nicht erreichst singt die Motivation, insbesondere wenn du noch keine Erfahrungen mit L-Welsen hast.
Deshalb wäre es ziehlführender mit einer kostengünstigen Art anzufangen wie Bsp. L201.
Es muss nicht immer gleich der H. zebra sein!
Manche beißen sich beim H. zebra die Zähne aus bei anderen vermehren sie sich wie Karnikel.

H. zebra wird man immer los, was beim L201 regional zum Ladenüter werden könnte.
Jedoch spielt hier der Preis eine entscheidende Rolle.

Ich würde immer mind. 6 Welse nehmen besser 10 um sicher zu sein das beide Geschlechter vorhanden sind.
Aber auch das ist keine Garantie das beides vorhanden ist!
Einzelne H. zebra Weibchen bekommst du schlecht oder gar nicht nachgekauft.

LG Frank
AsterixX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2018, 06:45   #3
fish77
Wels
 
Registriert seit: 31.12.2012
Beiträge: 67
Hallo Maja,

halte dich, wie Frank schon erwähnt hat, an die Tiere die Dich ansprechen.
Wenn Du Fische vermehren willst, welche nicht mehr exportiert werden dürfen würden außer L46 viele weitere in Frage kommen.

Zur gezielten Zucht werden Fische üblicherweise in reinen Artbecken gehalten um den Ansprüchen der Tiere gerecht werden zu können, was dann bei Hypancistrus Arten normalerweise auch früher oder später zum Erfolg führt.
Was dann bei Absatzproblemen die Frage aufwirft - Wie kann ich die Fische von der Vermehrung abhalten? -.
Worüber hier übrigens gerne diskutiert werden darf, weil außer Geschlechtertrennung ist mir nicht vernünftiges eingefallen, da ja die Tiere trotzdem möglichst optimal gehalten werden sollten.

Von den Garnelen würde ich übrigens abraten weil, falls mal ein Gelege aus der Höhle geworfen wird, machen sich diese sofort über die zusätzliche Nahrung her. Falls du jemanden brauchst der " den Dreck wegschafft" bieten sich Turmdeckelschnecken an.

LG Tom
fish77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2018, 10:59   #4
Sandro
L-Wels
 
Benutzerbild von Sandro
 
Registriert seit: 08.11.2003
Beiträge: 224
Hallo Maja, Sinn macht, was Spaß macht.
Zitat:
Frage: besteht eine Nachfrage bzw wird man den Nachwuchs los?
Eigentlich bekommt man beide los, die Zebras aber dann doch etwas besser.
Zitat:
Und ist deren Zucht schwierig?
Da würde ich aus eigener Erfarungen sagen, sie sind in etwas gleich leicht zu züchten.
Beide würde ich mal zu den einfacheren Arten zählen, gut für Anfänger geeignet.
Durch die Gelegegröße und die Wachstumsgeschwindigkeit sind die Preise sehr unterschiedlich.
Was sich aber auch nicht ändern wird.
Zitat:
Reichen 4 Jungtiere um beide Geschlechter zu haben?
Für den Aufbau einer Zuchtgruppe wird das zu wenig sein. Lieber deutlich mehr
Tiere erwerben und später sortieren, was man für die Zucht benötigt.
Bei den Jungtieren kann man die Geschlechter nicht erkennen und es wird sich bei
den meisten um Männchen handeln.
Zitat:
Gerade weil diese wunderschönen Tiere mittlerweile nicht mehr importiert werden dürfen, würde ich sie soooo gerne züchten!!
Wenn die Anschaffungskosten nicht abschrecken, sind die Zebras schon tolle Welse.

Bei teuren Tieren würde ich ein neues Becken aber erst mal mit günstigen Besatzfischen einfahren.
__________________
Mfg
Sandro
_ _ _ _ _ _ _ _



In Zeiten universeller Täuschung ist das Aussprechen von Wahrheit ein revolutionärer Akt.


Heinrich Mann
Sandro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2018, 11:03   #5
Maja4
Babywels
 
Registriert seit: 26.01.2018
Beiträge: 6
Lächeln Vielen Dank!

Hallo Tom, Frank und Sandro,
Vielen Dank für eure Antworten!

Also, ich möchte wirklich unbedingt die L46 Welse halten (wäre mir den hohen Preis wert).
Ich plane ein 160-180 Liter Gesellschafts-Aquarium als Hälterungsbecken und könnte die Welse, sobald sie geschlechtsreif sind (und beide Geschlechter vorhanden), in ein 84 Liter Aquarium zur Zucht umsetzen, um dann auch soviele Jungtiere wie möglich groß zu bekommen...

Was haltet ihr Experten von dieser Idee?

Sollte ich es wirklich nicht schaffen, sie zu züchten, hätte ich ja trotzdem große Freude mit den gekauften Tieren!

Ab welcher Größe sind L46 eigentlich geschlechtsreif?
Die Welse, welche ich bekommen könnte werden 3-4cm groß sein...
Kann ich sie im großen Becken mit ein paar Panzerwelsen (Panda) halten? Oder besser nur Oberflächen Fische?

Vielen Dank für eure Antworten!
Grüße Maja

Geändert von Maja4 (20.02.2018 um 11:09 Uhr).
Maja4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2018, 13:59   #6
TirolerWels
Jungwels
 
Benutzerbild von TirolerWels
 
Registriert seit: 23.09.2016
Beiträge: 47
Blinzeln

Hallo Maja,

meine Vorredner haben es bereits sehr gut erläutert und aufgezeigt.

Ich lese bei dir viele Jungtiere so schnell als möglich aufbringen...
Vorweg sage ich dir aus Erfahrung, dass mit Zierfischzucht noch keiner Reich geworden ist.
Deshalb schlage dir diesen Gedanken so schnell als möglich aus dem Kopf, um nicht enttäuscht zu werden.

Zu deiner Frage, den besten Zuchterfolg hat man im reinen Artenbecken, heißt nur eine Art im Becken hältern. Wenn noch etwas hinzugeben möchtest, eignen sich Red Fire Garnelen, die halten die hohen Temperaturen von 30°C aus und vermehren sich bei gutem Zuchtstamm wie eine Seuche, doch da der L46 eher proteinreichere Nahrung bevorzugt, frisst er die kleinen Garnelen Larven. Die größeren Garnelen verwerten das nicht gefressene Futter von den zebras, somit wird das Becken sauber gehalten.
Oberfläche würde ich nicht mit Zierfischen besetzen, sondern für Laichringe, Einhängekästen und co freihalten.

Nun zur Einrichtung, das Becken nur mit Höhlen, Schieferplatten, Lavasteinen und Wurzeln dekorieren, mehr brauchst nicht und ist sogar naturnahe, wie im Rio Xingu dem Herkunftsort der Tiere. Männchen bevorzugen die Höhlen und Weibchen bzw kleiner Tiere findest unter Wurzeln, Steinplatten oder in möglichen Spalten.
Am besten du verwendest dafür dein 160L Becken, das 84L Becken behältst dir als Aufzuchtbecken, wenn mal ein Männchen Gelege hat, dann kannst die Röhre entnehmen und genau in dieses Aufzuchtbecken geben. Natürlich sollte es die gleichen Wasserwerte haben wie im Hauptbecken.

Als Lichtquelle würde ich eher gedimtes Licht verwenden, sodass die Tiere öfters zu sehen bekommst.

Nun zu den Tieren, kauf dir gleich adulte Tiere oder Zuchtgruppen, denn da erkennst die Geschlechter und kannst das gewünschte Geschlechterverhältniss im Becken einstellen.
Ideales Verhältnis das sich bewährt hat 1M/2W.

Wenn du NZ kaufst, dann wartest mal ein paar Jahre und oft werden dann die gekauften Tiere von einem Großteil der Leute wieder verkauft, weil sich die schnelle Vermerhung nicht herausgestellt hat, wie so oft berichtet. Nur mit einem zu beachteten Unterschied, dass so etwas nur bei einer eingespielten Zuchtgruppe oder -trio möglich ist.

Geschlechtreife kannst ab ca 5-6cm erwarten

Mach es wie oben beschrieben und du wirst sehr viel Freude mit dieser Art haben und bitte sehe die Tiere als Lebewesen, nicht als Finanzquelle.

LG Manu
__________________
Schöne Grüße/Best regards

L46+, L70, L80, L82, L134+, L136B/C, L144 snow white+, L168+, L174+, L183, L209, L271+, L288, L306+, L333+, L354, L374+, L397+, L398+, L400+, L403+, L471+, L474, Ancistrus Rio Paraguay+, Ancistrus Rio Tocantis+, Peckoltia sp. Nhamunda L477, Panaqolus cf. changae Rio Ucayali+, Panaqolus cf. L341 "New King", Hemiloricaria Melini+, Hemiloricaria Amazonien+, LDA25 Parotocinclus;
TirolerWels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2018, 15:01   #7
Almewels
Welspapa
 
Benutzerbild von Almewels
 
Registriert seit: 17.05.2012
Beiträge: 139
Hey

also der Aussage dass die sich nur in Trios mit 1M:2W vermehren kann ich absolut nur wiedersprechen!

Habe seit Jahren eine Gruppe mit mehreren M und W, die regelmäßig Junge macht....
Klar gibt es M die sich durch andere M gestört fühlen und nicht brüten, es aber tun wenn sie alleine sind mit ihren W, habe ich auch einen Kandidaten...

Aber verallgemeinern kann man solche Aussagen definitiv nicht.

Ich rate eigentlich jedem der irgendwann mal eigene Nachzuchten haben will dazu, sich einige Jungtiere zu holen (evtl auch von Verschiedenen Leuten), diese dann aufzuziehen und dann zu schauen was passiert.

Hat zum einen den Vorteil, dass die Tiere die gegebenen Wasserwerte von kleinauf gewohnt sind und zum anderen, was ich viel wichtiger finde, dass man damit diese enorme Preistreiberei die aktuell besteht ein bißchen eindämmt.

Zudem weis man in etwa wie alt und in dem Fall unverbraucht die Tiere sind wenn man die selber aufzieht. Ausgewachsene, ausgelutschte Tiere mit denen 10 Jahre oderso gezogen wurde würde ich mir definitiv nicht holen....
Zum anderen stört mich dabei wie oben geschrieben die enorme Geldmacherei, wenn einzelne Weibchen für z.T. 300 Euro und mehr verkauft werden, da hört für mich der Spaß auf....ist nämlich so, weil alle immer fertige Tiere wollen, am Besten 1M und 3 W.... völlig sinnfrei....

Viel wichtiger ist es ein vernünftiges Männchen zu haben, welches auch bereit ist die Weibchen laichen zu lassen und dann gut pflegt! Denn was nützen mir 3 W wenn kein M sie in die Höhle lässt??

Ein guter Bekannter hat zur Zeit 4 W die kurz vor der Laichverhärtung sind, weil er kein gescheites Männchen hat....
Aber das muss schließlich jeder selbst wissen wie er es möchte und was er für Tiere ausgeben mag....
Ich für meinen Teil habe lieber auch ein paar M in den Becken, die ich auch wenn nötig mal austauschen kann, wenn zb eins mehrmals in kurzen Abständen gebrütet hat und ich es mal etwas schonen will.....

Gruß
Alex
Almewels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2018, 19:21   #8
Maja4
Babywels
 
Registriert seit: 26.01.2018
Beiträge: 6
Es geht mir nicht um's Geld !

Guten Abend,
Vielen Dank für eure Antworten!

Eins möchte ich klarstellen:
Es geht mir nicht um's Geld !!
Im Gegenteil - ich investiere viel Geld, damit sich meine Tiere wohlfühlen!
Ich bin auch kein Aquarien Anfänger - sondern Wiedereinsteiger.
Ich hab derzeit 6 Aquarien und was mir am meisten Freude bereitet, sind zufriedene Fische und deren Babys aufzuziehen!!
Wenn ich könnte, würde ich alle bei mir geborenen Fische behalten....
Die L 46 gefallen mir optisch einfach am besten und ich will sie in erster Linie halten - sollte ich das Glück haben, daß sie sich vermehren, würde ich auch Junge behalten.
Allerdings ist es wirklich schwer hier in Wien diese schönen Welse zu bekommen, wenn dann nur Jungtiere mit ca 4cm Größe und die Preise sind doch recht hoch.

Gibt es nur so wenig Leute, die L46 halten und züchten? Oder warum sind sie so schwer zu bekommen und so teuer?

Ich plane derzeit noch und wollte mich hier erkundigen - mal sehen was sich ergibt...

Grüße Maja
Maja4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2018, 22:32   #9
Micha
Welspapa
 
Registriert seit: 07.09.2003
Beiträge: 182
Hi Maja, bei Preisen ist es immer gleich: Angebot und Nachfrage regeln den Preis.
Der Normale Antennenwels vermehrt sich "wie die Karnickel". Jeder hat Nachzuchten, kaum einer will sie haben, also 1 € bis 0 € Marktwert.
Die L 46 bringen mit 3 Jahren erst mal wenige Eier (5-6) und die Jungen brauchen schon mal ein Jahr bis zur Abgabe.
Da haben sich die Preise für diese Tiere im Laufe der Jahre regelrecht verfestigt und sind stabil.
Also Preistreiberei kann man bei stabilen Preisen ja nicht sagen. Aber einige, die viel Geld machen möchten, gibt es immer mal.
__________________
MFG Micha
Micha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2018, 05:50   #10
TirolerWels
Jungwels
 
Benutzerbild von TirolerWels
 
Registriert seit: 23.09.2016
Beiträge: 47
Zitat:
Zitat von Almewels Beitrag anzeigen
also der Aussage dass die sich nur in Trios mit 1M:2W vermehren kann ich absolut nur wiedersprechen!
Alex, bitte sinnerfassend lesen, das ist eine Verhältnis Angabe 1/2 und diese ist bewährt, müsstest eigentlich wissen. Ich spreche doch nicht von einem Trio, 2M/3W geht auch. Es ist von Vorteil einen Weibchen Überschuss zu haben.
Natürlich braucht es ein gut pflegendes Männchen, aber das ist bei jeder Welsart so


@Maja
Du kommst aus Wien?
Dann kannst mir gerne eine PN schreiben, bin nämlich RG Leiter Stv. der IG BSSW (Barben,Salmler,Schmerlen,Welse) Regionalgruppe Österreich.
In Sachen Welse hat sich die letzten beiden Jahre viel getan in Österreich.
__________________
Schöne Grüße/Best regards

L46+, L70, L80, L82, L134+, L136B/C, L144 snow white+, L168+, L174+, L183, L209, L271+, L288, L306+, L333+, L354, L374+, L397+, L398+, L400+, L403+, L471+, L474, Ancistrus Rio Paraguay+, Ancistrus Rio Tocantis+, Peckoltia sp. Nhamunda L477, Panaqolus cf. changae Rio Ucayali+, Panaqolus cf. L341 "New King", Hemiloricaria Melini+, Hemiloricaria Amazonien+, LDA25 Parotocinclus;
TirolerWels ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
L162 Haltung und Zucht Garnelenfan Loricariidae 2 07.02.2011 19:20
L 270 zucht und haltung ipschi Zucht 4 27.01.2009 09:30
Haltung und Zucht von L129 oder L174 in 54 Liter Becken möglich? Panda93 Lebensräume der Welse 2 24.10.2008 17:26
Haltung mehrerer L046 - Hypancistrus zebra / L046 katja Loricariidae 2 25.03.2004 14:08
Zucht des L046 HoKo Zucht 10 02.07.2003 12:49


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:57 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum