L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Welse > Loricariidae
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Loricariidae Alle L-Welse mit und ohne Nummer von Acanthicus bis Zonancistrus

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.02.2018, 18:32   #1
Prasinus
Babywels
 
Registriert seit: 07.11.2012
Beiträge: 19
Frage zu L046

Hallo zusammen,
ich hätte mal eine Frage, zu den zur Zeit angebotenen L 46 Wildfängen. Sind das wirklich WF oder stammen die Tiere, welche ja alle aus Kolumbien importiert werden, aus einer Zuchtstation aus diesem Land. Somit wären es ja gar keine WF, sondern „nur“ kolumbianische NZ. Oder?

Gruß, Rainer
Prasinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2018, 22:41   #2
Sandro
L-Wels
 
Benutzerbild von Sandro
 
Registriert seit: 08.11.2003
Beiträge: 224
Hallo Rainer, es gibt immer welche die mehr Geld für WF ausgeben möchten und dann ist es wenig verwunderlich das welche WF anbieten für viel Geld.
Der Witz ist ja, das man mit Nachzuchten einfacher Züchten kann als mit WF. Bei WF sind auch noch der aller größte Teil nur Männchen. Und wenn man NZ als WF für viel Geld kauft kann ein auch nicht mehr geholfen werden.
Von Prinzip her, kommen schon mal geschmuckelte WF herein, aber wohl eher nicht so viele wie verkauft werden.
__________________
Mfg
Sandro
_ _ _ _ _ _ _ _



In Zeiten universeller Täuschung ist das Aussprechen von Wahrheit ein revolutionärer Akt.


Heinrich Mann
Sandro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2018, 23:11   #3
Acanthicus
Junger Hupfer
 
Benutzerbild von Acanthicus
 
Registriert seit: 13.12.2003
Beiträge: 5.940
Images: 2225
Moin

Die aus Kolumbien exportierten H. zebra sind alle Wildfänge aus dem Rio Xingu und werden aus Brasilien raus geschmuggelt.

Lg Daniel
__________________
"L-Welse" : Angehörige der Familie Loricariidae, also auch die ohne L-Nummer(n)!
Acanthicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2018, 06:37   #4
Almewels
Welspapa
 
Benutzerbild von Almewels
 
Registriert seit: 17.05.2012
Beiträge: 139
Moin

Ist denn eigentlich noch eine halbwegs stabile Population im Xingu vorzufinden? Weil der Staudamm ist doch mittlerweile in Betrieb und die Volta Grande führt somit doch erheblich weniger Wasser....
Gibt's da schon irgendwelche Erkenntnisse wie es dort aktuell aussieht?

Gruß
Alex
Almewels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2018, 08:17   #5
Acanthicus
Junger Hupfer
 
Benutzerbild von Acanthicus
 
Registriert seit: 13.12.2003
Beiträge: 5.940
Images: 2225
Moin Alex

Im Xingu gibt es fünf voneinander getrennte Populationen, zumindest örtlich betrachtet. Die, die ich kenne war bereits 2014 sehr stark beeinträchtigt und es gab ein extrem ungleiches Verhältnis von juvenilen Welsen zu Adulti, letztere waren fast nicht auffindbar. Ausgewachsene Exemplare sind einfacher zu fangen und bringen mehr auf dem Markt. Ob das auf die anderen Populationen übertragbar ist kann ich nicht sagen, gehe aber davon aus.

Schaut man sich die WF Importe und in Brasilien beschlagnahmte Sendungen an, sind das fast ausschließlich adulte Welse. In Kolumbien und Peru werden H. zebra für 50-75$ angeboten. Wieso es weiterhin so viele Leute gibt, die diesen Handel direkt unterstützen, indem sie überteuerte und geschmuggelte H. zebra kaufen, anstatt auf die in Massen vorhandenen Nachzuchten zurückzugreifen, keine Ahnung.

In dem Teil der weniger Wasser führenden Volta Grande selber, leben nur zwei der genannten Populationen, eine weitere bei Belo Monte flußabwärts und zwei oberhalb der Staumauer bei Pimental. Beeinträchtigt sind sie alle, aber von unterschiedlichen Einflüssen: Zu wenig Wasser (?), zu viel Wasser (?), und eine schicke Staumauer.

lg Daniel
__________________
"L-Welse" : Angehörige der Familie Loricariidae, also auch die ohne L-Nummer(n)!

Geändert von Acanthicus (22.02.2018 um 08:23 Uhr).
Acanthicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2018, 10:08   #6
Prasinus
Babywels
 
Registriert seit: 07.11.2012
Beiträge: 19
Hallo Daniel,
wie kannst Du sagen, dass das alles WF sind? Wie kann Du das belegen bzw. beweisen? Ich kann das irgendwie nicht ganz glauben, so mal für die Schmuggler drastische Strafen ausgesprochen werden, wenn sie erwischt werden. Außerdem wäre dann der Preis, meiner Meinung nach, relativ günstig, wenn man bedenkt, was die Schmuggler für ein Risiko eingehen. Oder?

Gruß, Rainer
Prasinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2018, 11:02   #7
Almewels
Welspapa
 
Benutzerbild von Almewels
 
Registriert seit: 17.05.2012
Beiträge: 139
Hey Daniel

Danke für die Info. Habe schon auf verschiedenen Wegen versucht darüber verlässliche Angaben zu finden, leider ohne Erfolg.

Das mit den Wildfängen verstehe ich bei eindeutig Identifizierbaren Arten wie H. Zebra allerdings auch nicht (bei anderen, wo es viele Hybride gibt, wie L260 zb ist es was anderes). Nachzuchten haben da sogar einige Vorteile....

Gruß
Alex
Almewels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2018, 11:10   #8
JoBro
Jungwels
 
Registriert seit: 19.06.2015
Beiträge: 37
Hallo Rainer,

ein Schmuggler, der in einer Flasche 50 Zebra Welse über die Grenze bringt, hat bei 50*50$=2500$ in der Tasche. Das ist selbst für viele Menschen in Nordamerika genug Geld um Verbrechen zu begehen. In Südamerika, ist es für Menschen die Verzweifelt genug sind vermutlich ein sehr großer Anreiz. Wenn du denkst, dass es wahrscheinlicher ist, dass jemand 4 Jahre lang Zebras in Kolumbien großzieht, bis sie solche Größen erreicht haben, kannst du dich ja mal bemühen entsprechende Züchter dort zu kontaktieren um das zu belegen. Ich glaub das aber nicht.
__________________
Gruss Johannes
JoBro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2018, 18:53   #9
Fischray
BSSW-Nord
 
Benutzerbild von Fischray
 
Registriert seit: 20.12.2003
Beiträge: 6.159
Images: 500
Hi

Zitat:
Die aus Kolumbien exportierten H. zebra sind alle Wildfänge aus dem Rio Xingu und werden aus Brasilien raus geschmuggelt.
Das ist in der Tat so! Bei den importierten Welsen.

Aber ob alles, was als Wildfang angepriesen wird im Handel, in Wirklichkeit
Tiere aus Brasilien sind oder nur mit Aufschlag versehene Nachzuchten, wird dir keiner sagen.

Gruß Ralf
__________________
Fischray ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2018, 18:57   #10
Prasinus
Babywels
 
Registriert seit: 07.11.2012
Beiträge: 19
Hallo Johannes,

ich glaube nicht, dass der Schmuggler 50 Dollar bekommt. Der bekommt einen verschwindend kleinen Teil. Die große Kohle machen die Exporteure.

Ebenso glaube ich nicht, dass die bei NZ, wenn es so ist, vier Jahre brauchen, dass sie so groß sind, wie sie angeboten werden (5-7 cm). So groß sind DNZ auch nach ca. 2-2,5 Jahren. Und die hätten ganz andere Bedingungen zur Zucht (so wie die Asiaten mit den Diskus). Ich meine, dass wenn es WF sind, auch mal alte, große Böcke mit 10 cm und schon verschwommener Zeichnung dabei sein müssten. Oder liege ich da falsch?

Ich will eigentlich nur damit sagen, dass es bis jetzt keinen Beweis gibt, dass das WF sind, so wie Daniel in seinem Post behauptet. Oder sehe ich das verkehrt?

Gruß, Rainer
Prasinus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zu L046 und L098 jeanny Loricariidae 10 06.07.2005 12:21
Frage an L046 Spezies und andere Welskapazit Jost Loricariidae 20 25.04.2005 15:28
Frage an die L46-Experten / Hypancistrus zebra / L046 wizzy Loricariidae 10 29.06.2004 06:42
L 46 - wieder einmal die Frage der Fragen - Hypancistrus zebra / L046 Briard Loricariidae 11 28.04.2004 09:53
Mal wieder eine frage zum L-46 / Hypancistrus zebra / L046 1Biglittle Loricariidae 16 07.02.2004 12:12


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:25 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum